Weitere Konzerte

IMG
Martin Kälberer
Weitere Konzerte - 07.08.2022

„Meine Musik ist immer eine Art Zustandsbeschreibung und letztlich der Versuch, ein (Klang-) Bild der Welt zu zeichnen, so wie ich sie momentan wahrnehme. Daher ist es nur natürlich, dass sich die Musik live ständig verändert und so kam der Gedanke, diesen Veränderungen nach einem Jahr SUONO-LIVE Rechnung zu tragen und sozusagen ein kleines „Update“ nachzureichen. Anders als bei SUONO gibt es aber keine Unterteilung in „Klavier pur“ und „Metallklänge“ sondern eher den intuitiven Griff in den großen Malkasten. So mischen sich Piano, präpariertes Piano, Hang, weitere Metallklangkörper, Vibrandoneon, Perkussionsinstrumente aller Art und meine Stimme. Entstanden ist die Suite „morgenland“, eine Betrachtung („reflection“) in fünf Teilen, die sowohl als großes Ganzes als auch in ihren Einzelteilen Gültigkeit haben. Es sind viele neue Gedanken und Emotionen in diese fünf Titel eingeflossen und ganz unmerklich – aber unvermeidlich – hat sich auch eine Art Hauptthema der EP ergeben - alles dreht sich um Bewegung, Veränderung, Zerstörung, Migration, auch Flucht, Ankommen, Neubeginn. So ist zum Beispiel der Titel „gibellina“ einem Ort in Italien gewidmet, der von einem Erdbeben komplett zerstört wurde, Jahrzehnte verfallen war und dann durch ein Kunstprojekt eine völlig neue Bestimmung und damit neues Leben erhielt. Diese eigenartig ambivalente Stimmung hat zwangsläufig ebenso gegensätzliche musikalische Emotionen herausgefordert. Auch aktuelle Ereignisse verlangen nach einer (zu allererst einmal musikalischen) Stellungnahme, und so ist „aleppo“ der Ausdruck meiner entsetzten Sprachlosigkeit angesichts der humanitären Katastrophe in Syrien. Mit „found again (reprise)“ habe ich ein Thema aus SUONO aufgegriffen, variiert, erweitert und neu aufgenommen. Zu diesem Titel und zu „gibellina“ gibt es Videos, allerdings nicht im „Nachdreh“, d.h. Playback mit gestellten Bildern o.ä., sondern es wurde genau der Moment festgehalten, in dem die Aufnahme entstanden ist, die nun auch auf der CD zu hören ist. Das war mir sehr wichtig, denn bei allen technischen Möglichkeiten – die ich auch immer gerne ausprobiere und nutze – bleibt doch der einzigartige Moment, in dem sich Dinge fügen, einfach geschehen, mich selbst überraschen - das wonach ich suche.“ Martin Kälberer

Weiter lesen
IMG
Sarah Lesch - Tour 2021-2022
Weitere Konzerte - 20.10.2021

Sarah Lesch ist eine der großen Songwriterinnen der neuen deutschen Liedermacherszene. Sarah Lesch Sich berufend auf die Tradition, auf das "Geradeheraussprechen", aber mit dem Blick und der Haltung im Jetzt, im Morgen. Mit mittlerweile vier Alben und unzähligen Konzerten im Gepäck wirbt Sarah Lesch weiter beständig für "Weniger Ich, mehr Wir": Ihre Songs stellen die richtigen Fragen, reichen die Hand, bieten Hilfe an, werden zu Begleitern. Mit "Den Einsamen zum Troste" erscheint nun eine Auswahl an Liedern, die die Künstlerin selbst durchs Leben begleiten. Sarah wird mit dem neuen Album “Der Einsamkeit zum Trotze”, den Liedern und Geschichten und mit einer akustischen Besetzung unterwegs sein.

Weiter lesen
IMG
Andrew Lloyd Webber Musical Gala
Weitere Konzerte - 15.01.2022

HONORING THE GREAT MUSICAL COMPOSER ANDREW LLOYD WEBBER 3FOR1 TRINITY CONCERTS PRESENTS ANDREW LLOYD WEBBER MUSICAL GALA Eine 2 stündige Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken: Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express, Aspects of Love, Liebe stirbt nie, Song and Dance… Seit 3 Jahren begeistert diese Show Zuschauer in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, Italien, Norwegen, Schweden und Dänemark. 6 Gesangsolisten, 7 singenden und tanzenden Musicaldarsteller, allesamt direkt aus dem Londoner West End, nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Ein 10-köpfiges live Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwendige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show. Wer kennt sie nicht? Titel wie Don’t Cry for me Argentina, Memories, Starlight Express, With One Look, Music of the Night... Die weltbekannten Musical-Highlights des Starkomponisten zusammengefasst in einer wunderbaren Show: Die Andrew Lloyd Webber Musical Gala Energiegeladen führt unser Moderator in deutscher Sprache das Publikum mit seiner charmanten Art durch das Programm. Rasante Tanzszenen, großartig interpretierte Musik, stimmgewaltiger Gesang und eine spektakuläre Lichtshow, die Andrew Lloyd Webber Musical Gala bietet all dies und noch mehr. Eine Show, die sowohl die Fans des Meisters begeistert als auch die Zuschauer, die Webbers Musik ganz neu entdecken. Die aus Australien stammende und in Paris lebende Choreografin Jeanette Damant entwarf die Choreografie, die mit der Regie von Jochen Sautter, der ebenfalls in Paris lebt und arbeitet, geschickt abgestimmt ist. Das spektakuläre Video-mapping und Lichtdesign von Daniel Stryjecki geben der Show eine einzigartige Note und lassen faszinierende Bilder entstehen. Die Kostüme wurden in Paris in Zusammenarbeit mit Rick Dijkmann, Kostümdesigner bei Disneyland Paris, entworfen. Orchestriert und arrangiert wurde die Musik von Peter Oleksiak, der die 10 Musiker aus England, Spanien, Deutschland und Polen leitet. Für die künstlerische und musikalische Gesamtleitung sind Deborah Sasson und Jochen Sautter verantwortlich. PRESSESTIMMEN Neue Presse Hannover: „Bei der Andrew-Lloyd-Webber-Gala lag am Sonnabend-abend im Theater am Aegi Broadway-Atmosphäre in der Luft. Und davon sogar eine ganze Menge... ...eine schillernde Broadway-Show mit funkelnden Pailletten-Out-fits, hochkarätigen Sängern und vertrauten Melodien des Musical-Meisters.“ Main Post Würzburg: „Das Publikum kommt voll auf seine Kosten. Von „Love changes everything“ und „All I ask of you“ zu „Evita“. Als Ché begeistert Jonathan Radford mit dem Song „Oh what a Circus“ ebenso wie als Jesus mit „Gethsemane“ aus „Jesus Christ Superstar“. Dauerhit „Memory“ aus „Cats“ darf natürlich nicht fehlen, zelebriert von Lindsay Kearns, die auch - gemeinsam mit einem in unterschiedlichen Rollen großartigen Zac Hamilton – den „Phantom“ - Ohrwurm „Think of me“ darbietet.“ Augsburger Zeitung: „Es wurde nun in einer großen Gala dem Meister des Musicals ein musikalisches Denkmal gesetzt, auf welchem seine schönsten Bühnenstücke klang- und bildgewaltig eine neue Interpretation erfahren durften... ... Erstaunlich viel Wert wurde auch auf den visuellen Rahmen dieser bunten Webber-Gala gelegt: Dezente, aber wirkungsvolle Filmeinblendungen im Hintergrund verliehen den einzelnen Beiträgen ein stimmungsvolles Ambiente, das subtile Spiel mit Lichteffekten und transparenten Stoffvorhängen schuf immer wieder eine neue Atmosphäre, die die Kompositionen unentwegt in ein unterbewusstes Wechselspiel der Gefühle einbinden.“ Südkurier: Die ausgeklügelte und gleichzeitig unaufgeregte Licht- und Videotechnik trug ihren Teil zum Gelingen der Gala bei. Charmant führte Moderator Tyrone Chambers durchs Programm, um dann gleich wieder als Solist den nächsten Musical-Hit zu singen.

Weiter lesen
IMG
Gankino Circus - Die Letzten ihrer Art
Weitere Konzerte - 29.12.2021

Die Letzten ihrer Art „Die Letzten ihrer Art“ heißt das Bühnenprogramm, mit dem Gankino Circus landauf, landab für Furore sorgen. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf: vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn – wo, bitteschön, gibt’s das heute noch? Rasante Melodien, schräger Humor und charmante Bühnenfiguren sind die zentralen Zutaten ihres einzigartigen Konzertkabaretts – ein Genre, das die Ausnahmekünstler aus dem fränkischen Dietenhofen nicht nur erfunden, sondern mittlerweile zur kultverdächtigen Kunstform erhoben haben. Im Zentrum stehen das von schrägen Gestalten bevölkerte Örtchen Dietenhofen und die vier Protagonisten, die das staunende Publikum durch den Abend begleiten. Da ist der Sänger, Saxophonist und begehrteste Junggeselle Dietenhofens: der elegante Arztsohn Dr. Simon Schorndanner junior. Auch Percussion-Tausendsassa Johannes Sens und Maximilian Eder aus der traditionsreichen Dynastie der Eders geben sich die Ehre. Und Gitarrist und Gruppenleiter Ralf Wieland spinnt mit seinen skurrilen Geschichten den roten Faden, der sich durch das außergewöhnliche Bühnengeschehen zieht. Dreh- und Angelpunkt dieser Geschichten ist das Dietenhofener Wirtshaus „Zur heiligen Gans“, das nicht nur das Wohnzimmer der vier Künstler ist, sondern auch Keimzelle des fränkischen Rock’n’Roll und Wirkungsstätte vom Weizen-Charly, dem Wirt und Dorfheiligen in Personalunion. Neben schelmischen Anekdoten aus dem Dietenhofener Universum, halsbrecherischer Akrobatik und einer spektakulären Enthüllung, in deren Zentrum eine Bohrmaschine steht, spielt die Musik eine zentrale Rolle. Die mitreißenden Songs und Instrumentalstücke bilden nicht nur den musikalischen Rahmen des Bühnengeschehens, sondern sind wesentlicher Teil der Handlung: Sie erzählen ihre eigenen Geschichten und geben jedem Protagonisten Raum, sich auf seine ganz individuelle Art und Weise in die Herzen der Zuschauer zu spielen. Virtuos und melancholisch, avantgardistisch und radikal unangepasst – die Musik der vier fränkischen Künstler, die schon seit ihrer frühen Jugend zusammen musizieren, ist eine Liebeserklärung an ihre Heimat. Und an die Heimat anderer Menschen. Denn das musikalische Spektrum ihrer Lieder reicht weit hinaus über die bayerischen Grenzen: Zahllose Konzerte auf Kabarett-, Theater- und Festivalbühnen führten Gankino Circus durch ganz Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, Ungarn, die Ukraine, Bulgarien, Serbien, Kasachstan, Kirgisien, Armenien und die Schweiz. 2015 repräsentierte der fränkische Exportschlager sogar die deutsche Musikkultur auf der EXPO in Mailand.

Weiter lesen
1 2