Home Nachrichten Nürnberg / Erlangen

(777) Tatverdächtiger nach sexuellem Übergriff festgenommen - Zeugenaufruf

Nürnberg / Erlangen (ots) - Am Montagnachmittag (13.06.2022) belästigte ein zunächst Unbekannter eine Frau im Bereich des Erlenstegener Forstes. Nun konnte ein 47-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Frau war gegen 14:30 Uhr im Bereich des Erlenstegener Forstes zu Fuß unterwegs. Hierbei lief sie vom Nürnberger Tierheim kommend den Weißenseeweg in Richtung Weißensee. In der Nähe des Weißensees trat unvermittelt ein unbekannter Mann an die Frau heran und forderte sie unter Vorhalt eines Messers zu sexuellen Handlungen auf. Der Mann flüchtete im weiteren Verlauf in Richtung des Tierheims. Der zunächst Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Circa 40 -bis 45 Jahre alt, circa 185 cm groß, schlanke / athletische Figur mit leichtem Bauchansatz, sehr kurz rasierte dunkle Haare, trug ein Ziegenbärtchen, sprach deutsch mit fränkischem Akzent. Links und rechts der oberen Schneidezähne waren größere Zahnlücken erkennbar. Außerdem waren an der Schläfe sowie hinter dem rechten Ohr daumennagelgroße weiße Flecken auf der Haut. Der Unbekannte war mit einem schwarzen T-Shirt, einer dunklen Arbeitshose mit Seitentaschen und dunklen Trekking- oder Wanderschuhen bekleidet. Er führte zudem einen schwarzen Rucksack mit sich. Das zuständige Fachkommissariat der Erlanger Kriminalpolizei führte daraufhin die weiteren Ermittlungen. Im Rahmen dieser Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen 47-jährigen Tatverdächtigen. Der Erlanger Kriminalpolizei gelang es nach umfangreichen kriminaltaktischen Maßnahmen den Tatverdächtigen am Dienstagnachmittag (21.06.2022) festzunehmen. Der 47-Jährige wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Die Erlanger Kriminalpolizei bittet Personen, welche den Mann am Tattag gesehen haben oder möglicherweise selbst belästigt wurden, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen. Erstellt durch: Michael Petzold Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal