Nachrichten aus Zirndorf

(548) Unbekannte verwüsteten Firma - Zeugenaufruf

Zirndorf (ots) - Zwischen Freitagabend (29.04.2022) und Samstagmittag (30.04.2022) verschafften sich Unbekannte Zugang zu einer Firma im Langenzenner Westen und verursachten einen hohen Sachschaden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Die Randalierer gelangten in der Zeit zwischen 17:00 Uhr und 11:30 Uhr unberechtigt in das Firmengebäude in der Kapell-Leite. Dort beschädigten sie Elektrogeräte, Wände und Inventar. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 70.000 Euro. Zudem entwendeten die Unbekannten Computerzubehör im Wert von ca. 2.000 Euro. Die Polizeiinspektion Zirndorf hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 96927-0. Erstellt durch: Lisa Hierl Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(478) Einbruch in Zirndorfer Schmuckgeschäft misslang - Kriminalpolizei bittet um Hinweise

Zirndorf (ots) - In der Nacht auf Donnerstag (14.04.2022) ereignete sich in der Zirndorfer Innenstadt ein versuchter Einbruch in ein Schmuckgeschäft. Die Kriminalpolizei Fürth sucht weitere Zeugen der Tat. Ein Anwohner meldete sich gegen 02:30 Uhr per Notruf bei der Polizei. Kurz zuvor hatte er laute Schläge und eine ausgelöste Alarmanlage wahrgenommen. Trotz schnellem Eintreffen einer Streife der Polizeiinspektion Zirndorf konnte der unbekannte Täter nicht mehr angetroffen werden. Vor Ort lag noch ein schwerer eiserner Gullirost mit dem die Schaufensterscheibe eines Schmuckgeschäfts in der Nürnberger Straße eingeschlagen worden war. Die Öffnung war jedoch nicht groß genug, um etwas von der Auslage zu entwenden. Eine sofort eingeleitete Fahndung mehrerer Polizeistreifen nach dem Flüchtigen führte nicht zum gewünschten Erfolg. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken kam zur Spurensicherung vor Ort. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf mindestens 3.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr sicherte das beschädigte Schaufenster und setzte den Gullirost wieder ein. Zeugen, die bereits im Vorfeld verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0911 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen. Erstellt durch: Robert Sandmann / bl Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(450) Mehrere Autos beschädigt - Tatverdächtiger konnte festgenommen werden

Zirndorf (ots) - Im Verlauf der letzten Monate beschädigte ein Unbekannter mehrere geparkte Fahrzeuge in Wilhermsdorf (Lkrs. Fürth). Anwohner konnten nun einen Tatverdächtigen beobachten und festhalten. Gegen 20:00 Uhr meldeten Anwohner der Hohenlohestraße in Wilhermsdorf der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken, dass sie soeben einen Mann festhalten würden, welcher ein geparktes Auto beschädigt hatte. Beim Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Zirndorf nahmen die Beamten den 62-jährigen Tatverdächtigen widerstandslos fest. Zudem waren bei einem in der Nähe geparkten Fahrzeug mehrere Kratzer festzustellen. Der Mann wird verdächtigt im Verlauf der letzten Monate mindestens zehn geparkte Fahrzeuge in Wilhermsdorf verkratzt und hierdurch beschädigt zu haben. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Gegen den geständigen Tatverdächtigen werden nun entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet. Erstellt durch: Michael Petzold / bl Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(413) Mehrere Autokennzeichen entwendet - Zeugenaufruf

Zirndorf (ots) - In der Nacht von Donnerstag (24.03.2022) auf Freitag (25.03.2022) entwendeten Unbekannte die Amtlichen Kennzeichen von vier Fahrzeugen in Großhabersdorf (Lkrs. Fürth). Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Im genannten Zeitraum entwendeten Unbekannte die amtlichen Kennzeichen von vier in der Großhabersdorfer Flurstraße geparkten Fahrzeugen. Hierbei handelt es sich um folgende Kennzeichen: - FÜ - F 2809 - FÜ - Z 205 - FÜ - D 2911 - FÜ - JS 1230 Die Polizeiinspektion Zirndorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 969270. Erstellt durch: Michael Petzold Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(410) Hoher Entwendungsschaden nach Einbruch in Fahrradgeschäft

Zirndorf (ots) - In der Nacht von Freitag (25.03.2022) auf Samstag (26.03.2022) brachen Unbekannte in ein Fahrradgeschäft in Zirndorf (Lkrs. Fürth) ein. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise. Die Einbrecher verschafften sich durch das Einschlagen einer Fensterscheibe Zutritt zu den Räumlichkeiten eines Fahrradgeschäfts in der Rudolf-Diesel-Straße. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Aus dem Geschäft entwendeten die Unbekannten zwei hochwertige Fahrräder der Marke "Specialized" ( grün-schwarzes Herren-Pedelec und grau-schwarzes Carbon-Mountainbike) im Gesamtwert von circa 30.000 Euro. Das zuständige Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333. Erstellt durch: Michael Petzold Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(405) 14-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg vermisst - Öffentlichkeitsfahndung

Zirndorf / Giebelstadt (Lkrs. Würzburg) (ots) - Seit Samstagmorgen (26.03.2022) wird der 14-jährige Julian Z. aus Giebelstadt (Lkrs. Würzburg) aus dem elterlichen Wohnanwesen vermisst. Es ist nicht auszuschließen, dass sich der Vermisste im Bereich Zirndorf (Lkrs. Fürth) aufhält. Der 14-Jährige wurde zuletzt am Freitagabend (25.03.2022) im Wohnanwesen der Eltern in Giebelstadt gesehen. Am Samstagmorgen (26.03.2022) konnten die Eltern ihren Sohn nicht mehr in seinem Zimmer antreffen. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Julian Z. in einer hilflosen Lage befindet. Möglicherweise hält er sich im Bereich Zirndorf (Lkrs. Fürth) auf. Weitere Einzelheiten sowie ein Lichtbild des Vermissten können folgendem Link entnommen werden: https://www.polizei.bayern.de/aktuelles/pressemitteilungen/027189/index.html Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort von Julian Z. geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Ochsenfurt unter 09331 87410, der Polizei in Zirndorf unter der Telefonnummer 0911 969270 oder dem Polizeinotruf 110 in Verbindung zu setzen. Erstellt durch: Michael Petzold Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(396) Einbruch in Einfamilienhaus - Zeugen gesucht

Zirndorf (ots) - Gestern Nachmittag (24.03.2022) brachen Unbekannte in ein freistehendes Einfamilienhaus in Cadolzburg ein. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Der oder die unbekannter Einbrecher hatten in der Zeit zwischen 15:00 Uhr und 21:30 Uhr ein Fenster auf der Rückseite des Hauses "Am Schönblick" aufgehebelt und waren so in die Innenräume eingedrungen. Dort durchsuchten sie alle Zimmer und durchwühlten Schränke und Schubläden. Mit erbeuteten Uhren im Wert von mehreren hundert Euro flüchteten die Einbrecher unerkannt. Die Fürther Kripo bittet deshalb eventuelle Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden. Erstellt durch: Rainer Seebauer / bl Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(377) 14-Jähriger filmte in Damentoilette

Zirndorf (ots) - Ein 14-Jähriger hat am Samstag (19.03.2022) mit seinem Mobiltelefon in der Damentoilette eines Einkaufszentrums in Zirndorf (Lkrs. Fürth) Filmaufnahmen gemacht. Eine Polizeistreife nahm den Jugendlichen fest. Einer betroffenen Jugendlichen war gegen 16:45 Uhr aufgefallen, dass sie auf der Damentoilette des Einkaufszentrums in der Rothenburger Straße in ihrer Kabine mit einem Mobiltelefon gefilmt worden war. Gemeinsam mit Angehörigen stellte sie den tatverdächtigen 14-Jährigen daraufhin und ließ die Polizei verständigen. Eine Streife der Zirndorfer Polizei nahm den Jugendlichen fest. Eine erste Überprüfung des Mobiltelefons bestätigte den Verdacht. Die Beamten stellte daraufhin das Mobiltelefon des 14-Jährigen sicher. Bei der Durchsuchung des Jugendlichen fanden die Polizisten außerdem eine geringe Menge Marihuana sowie eine Schnapsflasche. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der 14-Jährige mit rund 1,6 Promille alkoholisiert war. Aufgrund der verbotenen Filmaufnahmen sowie des illegalen Drogenbesitzes leitete die Polizei ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein. Im Anschluss übergaben die Beamten den 14-Jährigen an seinen Vater. Erstellt durch: Michael Konrad Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2