Nachrichten aus Veitsbronn

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller und 65 Marken als GREEN BRANDS Germany 2021 ausgezeichnet

Veitsbronn (ots) - Die internationale Markenbewertungs-Organisation GREEN BRANDS hat 65 Marken als GREEN BRANDS Germany 2021 ausgezeichnet. Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller erhielt die Auszeichnung zur GREEN BRAND Germany Persönlichkeit 2021. Er leitet seit fast acht Jahren das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Themen wie Klimaschutz, Flucht und Migration, der Kampf für Menschenrechte, Digitalisierung, die Bekämpfung von Hunger und Armut, aber auch die weltweite Pandemiebekämpfung stehen dabei auf seiner politischen Agenda. Besonnen, mutig und energisch kämpft Dr. Müller so dafür, dass Menschen weltweit in Würde leben können und Natur und Umwelt geschützt werden. Für seinen Einsatz und sein Engagement wurde Dr. Gerd Müller nun als GREEN BRANDS Germany Persönlichkeit geehrt. Er folgt damit auf Nina Ruge, Hannes Jaenicke sowie Sarah Wiener und Dr. Franz Alt, die in den vergangenen Jahren die Auszeichnung erhalten hatten. Ab dem 1. Januar 2022 wird Dr. Gerd Müller neuer Generaldirektor der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO) in Wien. Mit der Auszeichnung "GREEN BRAND Germany" werden in diesem Jahr zum fünften Mal - nach 2013, 2015, 2017 und 2019 - in Deutschland ökologisch nachhaltige Marken geehrt, die auf das zunehmende Bewusstsein der Bevölkerung für mehr Nachhaltigkeit, Umweltschutz und gesunden Lebensstil reagieren bzw. von Beginn an so ausgerichtet sind. GREEN BRANDS honoriert damit die Verpflichtung der Marken zu Klimaschutz, Nachhaltigkeit und ökologischer Verantwortung. Pandemiebedingt wurde die geplante Abschlussfeier vom November 2021 auf das Frühjahr 2022 verschoben. Das große Buch der GREEN BRANDS Germany 2021 wurde dennoch bereits jetzt veröffentlicht und kann über die Website www.GREEN-BRANDS.org bestellt werden. Folgende Unternehmen und Produkte wurden erstmals ausgezeichnet und erhielten das Gütesiegel als "GREEN BRAND Germany 2021": ALDI SÜD, ANTHROVITA, BIO COMPANY, BIO SONNE, BIOBAULA, DasEis, die-ballondrucker.de, dormiente, druckstudio GRUPPE, ERFURT, fischer greenline, GODELMANN, NORMA, ORGANIC LINE, PHARMOS NATUR, PlayMais, ProClimate von dm, proWIN, rieser URWASSER, spa vivent, Spoontainable, Super Bio Markt, TECNARO, Triodos Bank Zum ersten Mal haben folgende Marken die Re-Validierung erfolgreich bestanden und erhalten damit das Gütesiegel mit einem Stern: Die grünen Helden, die UmweltDruckerei, dm, followfood, GLS Bank, GREEN PETFOOD, Naturhaus, PAPSTAR, Wickel & Co. Zum zweiten Mal haben folgende Marken die Re-Validierung erfolgreich bestanden und erhalten das Gütesiegel mit zwei Sternen: dmBIO, oeding print, RINN, ÜBERWOOD, UHU ReNature Nach erfolgreicher dritter Re-Validierung werden folgende Marken zum vierten Mal ausgezeichnet und erhalten das Gütesiegel mit drei Sternen: ANNEMARIE BÖRLIND, Bad Brambacher, Creativhotel Luise, edding ecoLine, LOGONA NATURKOSMETIK, lokay, Mönchshof BrauSpezialitäten, print-pool, SANTE NATURKOSMETIK, WERKHAUS Bereits zum vierten Mal haben folgende Marken die Re-Validierung erfolgreich bestanden und werden dafür mit dem GREEN BRANDS Germany-Gütesiegel mit vier Sternen geehrt: ALANA, AlmaWin, Alterra NATURKOSMETIK, alverde NATURKOSMETIK, BioSeehotel Zeulenroda, DWERSTEG, enerBiO, Klar, Kneipp, lavera NATURKOSMETIK, PRIMAVERA, TECNARO - Arboform/Arbofill/Arboblend, ViO Über GREEN BRANDS: GREEN BRANDS ist eine internationale, unabhängige und selbständige Markenbewertungs-Organisation, die in internationaler Zusammenarbeit mit unabhängigen Institutionen und Gesellschaften im Umweltschutz-, Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Bereich das GREEN BRAND-Gütesiegel verleiht. Das GREEN BRAND Gütesiegel ist eine eingetragene/geschützte EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit mit einem unabhängigen, transparenten und neutralen Prüfverfahren. Das Verfahren zur Auszeichnung der GREEN BRANDS ist weltweit einzigartig und gliedert sich in drei Phasen. Marken qualifizieren sich aufgrund einer repräsentativen Befragung der Bevölkerung oder aufgrund der Ernennung durch eine NGO, einen Interessensverband oder ein Jury-Mitglied für das aufwendige GREEN BRANDS-Validierungsverfahren. Erst bei Erreichen einer Benchmark auf dem GREEN BRANDS-Index entscheidet die hochrangige Jury als finale Instanz über die Auszeichnung und Verleihung des Siegels. Die Jury-Mitglieder der GREEN BRANDS Germany 2021 sind: Prof. Dr. Carsten Baumgarth (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) Markus Blaschyk (Institut für Wirtschaft und Umwelt IWU Magdeburg) Christian Conrad (Culture Development) Frithjof Finkbeiner (Club of Rome) Christine Fehrenbach (Creative Brand Consulting for a sustainable future. - Vorstand Hessendesign e.V.) Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Berlin) Jan-Marten Krebs (sustainable AG) Prof.Dr. Dennis Lotter (Institut für Sustainable Leadership & Change) Tim Nebel (WBN: Büro für Kommunikation GmbH) Marcus Noack (lifeVERDE.de und Jobverde.de) Martin Oldeland (B.A.U.M. eV), Gerd Pfitzenmaier (global Magazin) Prof. Dr. Stefan Schaltegger (Leuphana Universität Lüneburg) Prof.Dr. René Schmidpeter (IU - Internationale Hochschule München) Manfred Spaltenberger (Deutsches Institut für Erfindungswesen e.V.) Edith Stier-Thompson (news aktuell) Tina Teucher (Moderatorin, Autorin und Dozentin für Nachhaltigkeit & CSR) Das internationale Auszeichnungsverfahren für ökologisch nachhaltige Marken wurde nach über vierjähriger Entwicklungszeit 2011 erstmals in Österreich und 2012 in Deutschland realisiert. 2018 und 2019 kamen die Schweiz, Ungarn sowie die Tschechische Republik hinzu, 2021 begann der Aufbau in der Slowakei und in Italien. Dabei konnten nach rund 600 Validierungen bereits über 250 Marken ausgezeichnet werden. Das GREEN BRANDS-Verfahren soll in den kommenden Jahren in über 20 weiteren Ländern realisiert werden. Kontakt: Norbert L u x GREEN BRANDS Organisation GmbH Tel. +49 (0)911 97 99 599 E-Mail: office@green-brands.org Website: www.GREEN-BRANDS.org Original-Content von: GREEN BRANDS Organisation, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Superbrands Germany wählt die stärksten Marken Deutschland
Superbrands Germany - vor 7 Monaten

Veitsbronn (ots) - Das neunte Verfahren zur Wahl der stärksten Marken in Deutschland hat bereits Ende 2020 begonnen und wurde Pandemie-bedingt um ein Jahr verlängert. Seit über 28 Jahren zeichnet Superbrands in nunmehr 90 Ländern die besten und stärksten Produkt- und Unternehmensmarken aus. "Ich freue mich, dass zum aktuellen Verfahren erneut eine hochkarätige Jury mit 22 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien die stärksten Marken unseres Landes wählt", so Norbert Lux, Managing Director Superbrands Germany. Lux hob außerdem in Vertretung von Stephen Smith, Chairman Superbrands International, den Wert und die Tätigkeit der Jury hervor, ohne die eine unabhängige und ausgewogene Bewertung der nominierten Marken nicht möglich wäre. Die Jury hat die Aufgabe, nach einem sensiblen Vorselektions-Verfahren von unabhängigen Wirtschaftsfachleuten der internationalen Organisation aus über 9.000 nun rund 1.350 Marken zu bewerten. Die Bewertungskriterien schließen ein: Markendominanz, Kundenbindung, Goodwill sowie Langlebigkeit und gesamte Markenakzeptanz sowie Nachhaltigkeit. Nur die bestplatzierten Marken - die TOP 100 - werden dann von Superbrands ausgezeichnet. Neben der Veröffentlichung des exklusiven Buchs der Superbrands Germany 2021/2022 bildet eine Gala-Veranstaltung zur Ehrung aller ausgezeichneten Marken im Frühjahr 2022 den Höhepunkt der Kampagne. Durch die globale Tätigkeit der Superbrands Organisation fördert die Auszeichnung als Superbrand den nationalen wie internationalen Imagewert der so geehrten Marke bzw. des Unternehmens. Die Organisation genießt weltweit höchstes Ansehen und ist Herausgeber des einzigartigen großformatigen Bildbandes der stärksten Marken des jeweiligen Landes. Die ersten ausgezeichneten Marken stehen bereits fest: Adidas, ALNO, ARAL, Avery Zweckform, Bitburger, BUNTE, CARGLASS, cewe, Cosmos Direkt, Deutsche Bank, eprimo, FC Bayern München, hansgrohe, HOFBRÄU / HOFBRÄUHAUS, HÖRZU, Jura, Krups, Lambertz, Miele, Postbank, Stiebel Eltron, uvex, VARTA, weber, württembergische und Wüstenrot Einen aktuellen Überblick über die Superbrands Germany 2021/2022 sowie weitere detaillierte Informationen gibt es auch unter www.Germany.Superbrands.com. Wer als Superbrands Germany Persönlichkeit 2021/2022 gekürt werden soll, wird erst bei einem Jury-Meeting im Spätherbst 2021 entschieden. Franz Beckenbauer war 2007 die erste Persönlichkeit weltweit, die als Superbrand ausgezeichnet wurde, gefolgt von Boris Becker (2009), Iris Berben (2012), David Garrett (2015) und Wotan Wilke Möhring (2017) sowie Dr. Eckart von Hirschhausen im Jahre 2019. Jury zur Wahl der Superbrands Germany 2021/2022: Prof. Dr. Carsten Baumgarth (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) Rainer Barth (DIE PREUSSEN- THE BRAND CONSULTANTS) Hans-Christian Biedermann (SPECIAL KEY GmbH) Constantin Dudzik (Scholz & Friends Group) Helmut Fleischer (Helmut Fleischer Consulting GmbH) Oliver Klein (cherrypicker Marketingberatung) Prof. Dr. Paul Lange (Partner der Kanzlei Siebeke Lange Wilbert) Fritz Lietsch (ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte) Claudia Mina (PIRATES 'N PARADISE Film & Video Postproduction) Stephan Moritz (MOKOH Music GmbH) Robert Perl (IMPACT IRC) Christoph Pietsch (Publicis Germany) Robert Pölzer (Bunte Entertainment Verlag GmbH) Christian Rätsch (SAATCHI & SAATCHI GMBH) Boris T. Schepker (MARKENFILM BERLIN) Elke Schneiderbanger (ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH) Dietrich Schulze van Loon (ORCA van Loon Communications GmbH) Dieter Schweer (Triple-S-Strategies TSS) Manfred Spaltenberger (Deutsches Institut für Erfindungswesen e.V.) Edith Stier-Thompson (news aktuell GmbH) Tobias Weitzel (BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH) Pressekontakt: Pressekontakt Superbrands Germany Norbert R. Lux Managing Director Tel.: +49 911-97 99 5 99 eMail: n.l@superbrands.info Original-Content von: Superbrands Germany, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(1117) Einbruch in Einfamilienhaus - Zeugen gesucht

Veitsbronn (ots) - Bereits im Zeitraum von Montag (02.08.2021) auf Dienstag (03.08.2021) drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Veitsbronn (Lkrs. Fürth) ein und entwendeten Wertgegenstände. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen. Die Unbekannten verschafften sich zwischen Montag 14:00 Uhr und Dienstag 19:00 Uhr mutmaßlich über den Kellereingang Zugang zu dem Anwesen im Bäckergäßchen. Aus den Kellerräumen entwendeten sie Wertgegenstände im Wert von über zehntausend Euro. Das Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 - 3333 zu melden. Marc Siegl/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
dm-drogerie markt erhält fünf GREEN BRANDS-Auszeichnungen / Erfolgreichstes Unternehmen in der Geschichte von GREEN BRANDS

Veitsbronn (ots) - Stolz und große Freude in Karlsruhe: Als erstes Unternehmen hat dm gleich fünf GREEN BRANDS-Auszeichnungen am gleichen Tag erhalten. Neben dem Unternehmen selbst wurden die vier dm-Marken alverde NATURKOSMETIK, ALANA, dmBio und erstmals auch Pro Climate für ihr Engagement im Bereich der ökologischen Nachhaltigkeit als GREEN BRAND Germany ausgezeichnet. Im Re-Validierungsverfahren übertraf dm die geforderte Benchmark in besonderem Maße. Vor allem bei den Themen Umweltmanagementsysteme, Abfallstrategie, Bewusstseinsbildung und Corporate Social Responsibility konnte dm die Jury überzeugen. "Wir sind enorm beeindruckt, auf welch hohem Niveau der ersten Zertifizierung 2019 es dm nun gelang, sich bei der Re-Zertifizierung 2021 nochmals zu verbessern. Es beweist, dass dm die Nachhaltigkeit in der DNA verankert hat und nicht müde wird, sich in allen Bereichen stetig zu verbessern", erklärt Norbert Lux, Initiator und Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation GmbH. "Mit den mehrmaligen Auszeichnungen der dm-Marken und auch des gesamten Unternehmens ist dm damit das erfolgreichste Unternehmen in sieben Ländern mit über 650 validierten und 250 ausgezeichneten Marken", ergänzt Lux. Die dm-Marken alverde NATURKOSMETIK sowie dmBio wurden zudem bereits in Österreich mehrfach ausgezeichnet und vergangenes Jahr erstmals auch in Tschechien. "Zu einer kundenorientierten Händlerleistung gehört auch die nachhaltige Veranlagung. Denn für immer mehr Kunden und Mitarbeiter ist das eine Selbstverständlichkeit. Wie gut uns das als Arbeitsgemeinschaft insgesamt gelingt, zeigt die Würdigung mit der GREEN BRAND Auszeichnung", sagt Kerstin Erbe, als dm-Geschäftsführerin verantwortlich für das Ressort Produktmanagement und für den Arbeitskreis Nachhaltigkeit, der die Strategie koordiniert. GREEN BRANDS ist eine internationale, unabhängige und selbständige Markenbewertungs-Organisation. Sie zeichnet - in internationaler Zusammenarbeit mit unabhängigen Institutionen und Gesellschaften im Umwelt-/Klimaschutz und Nachhaltigkeits-Bereich - ökologisch nachhaltige Marken aus und verleiht das GREEN BRANDS-Gütesiegel. Mit dieser Auszeichnung und dem Gütesiegel, das eine eingetragene/geschützte EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit ist, werden Marken (Unternehmen / Produkte / Dienstleister / Lebensmittel / Verbände) geehrt, die sich in besonderem Maße um den Schutz der Umwelt, des Klimas, der Natur, der Artenvielfalt sowie der Ressourcen kümmern und dies in einem strengen Zertifizierungsverfahren beweisen.. Die GREEN BRANDS Organisation ist seit 2011 in nunmehr sieben Ländern tätig (Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Italien). Pressekontakt: Kontakt: Norbert L u x GREEN BRANDS Organisation GmbH Tel. +49 (0)911 97 99 599 E-Mail: office@green-brands.org Website: www.GREEN-BRANDS.org Original-Content von: GREEN BRANDS Organisation, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(885) Zeugenaufruf zu aggressivem Pkw-Fahrer

Veitsbronn (ots) - Gestern Nachmittag (22.06.2021) nötigte ein unbekannter Mann eine Autofahrerin zum Abbremsen und drohte ihr Schläge an. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 14:30 Uhr fuhr die Frau mit ihrem blauen VW Golf die Fürther Straße in Veitsbronn ostwärts und in den dortigen Kreisverkehr in Richtung Obermichelbach. Bereits im Kreisverkehr bemerkte sie einen schwarzen Pkw, der sich von links schnell näherte. Nach Verlassen des Kreisverkehrs wurde die Golffahrerin von dem schwarzen Pkw überholt und von dessen Fahrer gezwungen, bis zum Stillstand abzubremsen. Der Fahrer sei nach ihren Aussagen ausgestiegen, hätte sie angeschrien, ihm die Vorfahrt genommen zu haben und ihr gedroht, sie zu schlagen. Er soll noch gegen die Fensterscheibe geschlagen und versucht haben, die Fahrertür zu öffnen. Daraufhin ging er zu seinem Fahrzeug und fuhr davon. Beamte der zuständigen Zirndorfer Polizeiinspektion ermitteln nun unter anderem wegen Nötigung im Straßenverkehr und Bedrohung und bitten Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise auch zu dem aggressiven Fahrer geben können, sich unter der Telefonnummer 0911-96927-0 zu melden. Rainer Seebauer/n Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025 Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525 Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
GREEN BRANDS: ecos übernimmt Leitung in der Schweiz
Green Brands - vor 1 Jahr

Veitsbronn (ots) - Die internationale GREEN BRANDS Organisation wird ab sofort in der Schweiz von ecos vertreten. Das Beratungsunternehmen - mit Sitz in Basel - unterstützt seit 1987 Unternehmen, öffentliche Institutionen, Verbände, Gemeinden, Kantone, Stiftungen und Ämter bei Projekten zur nachhaltigen Entwicklung. Die Leitung dazu übernahm das ehemalige Jury-Mitglied Tobias Meier, der zusammen mit Manuela Troxler den weiteren Auf- und Ausbau von GREEN BRANDS Switzerland vorantreibt. GREEN BRANDS ist eine internationale, unabhängige und selbständige Markenbewertungs-Organisation. Sie zeichnet - in internationaler Zusammenarbeit mit unabhängigen Institutionen und Gesellschaften im Umwelt-/Klimaschutz und Nachhaltigkeits-Bereich - ökologisch nachhaltige Marken aus und verleiht das GREEN BRANDS-Gütesiegel. Mit dieser Auszeichnung und dem Gütesiegel, das eine eingetragene/geschützte EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit ist, werden Marken (Unternehmen / Produkte / Dienstleister / Lebensmittel / Verbände) geehrt, die sich nachweisbar in besonderem Maße um den Schutz der Umwelt, des Klimas, der Natur sowie der Artenvielfalt und der Ressourcen kümmern und verantwortungsvoll damit umgehen. Die GREEN BRANDS Organisation ist seit 2011 in nunmehr 7 Ländern tätig (Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Italien) und zeichnete nach über 600 Validierungen bereits rund 250 Marken als GREEN BRAND aus. In der Schweiz wurden bislang menu & more, WELEDA, Annemarie Börlind sowie green care, proWIN und lavera Naturkosmetik als GREEN BRAND Switzerland ausgezeichnet. Norbert R. Lux, Initiator und Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation, freut sich über die neue Partnerschaft mit ecos, die mit Tobias Meier bereits einen profunden Kenner der Materie in ihren Reihen hat, da er bereits einige Jahre aktiv als Jury-Mitglied das Verfahren unterstützt hat. Norbert R. Lux meint: "Mit ecos haben wir die perfekte Partnerschaft für unser Verfahren in der Schweiz gefunden und sind sicher, GREEN BRANDS als anerkanntes Auszeichnungsverfahren für ökologisch nachhaltige Marken bestens zu etablieren." Tobias Meier und Marco Grossmann, Geschäftsleitungsmitglied von ecos, zeigen sich ebenfalls höchst motiviert, GREEN BRANDS Switzerland zu einer anerkannten Institution zur Auszeichnung ökologischer Marken in der Schweiz zu verhelfen. Pressekontakt: Norbert L u x GREEN BRANDS Organisation GmbH Tel. +49 (0)911 97 99 599 eMail: office@green-brands.org Website: www.GREEN-BRANDS.org Schweiz: Tobias Meier Tel.: +41 79 481 42 76 eMail: Tobias.Meier@green-brands.org Original-Content von: Green Brands, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Superbrands Germany wählt wieder die stärksten Marken Deutschland

Veitsbronn (ots) - Das neunte Verfahren zur Wahl der stärksten Marken in Deutschland hat begonnen. Seit über 27 Jahren zeichnet Superbrands in nunmehr 90 Ländern die besten und stärksten Produkt- und Unternehmensmarken aus. "Ich freue mich, dass zum diesjährigen Verfahren erneut eine hochkarätige Jury mit 22 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien die stärksten Marken unseres Landes wählt", so Norbert Lux, Managing Director Superbrands Germany. Lux hob außerdem in Vertretung von Stephen Smith, Chairman Superbrands International, den Wert und die Tätigkeit der Jury hervor, ohne die eine unabhängige und ausgewogene Bewertung der nominierten Marken nicht möglich wäre. Die Jury hat die Aufgabe, nach einem sensiblen Vorselektions-Verfahren von unabhängigen Wirtschaftsfachleuten der internationalen Organisation aus über 9.000 nun rund 1.350 Marken zu bewerten. Die Bewertungskriterien schließen ein: Markendominanz, Kundenbindung, Goodwill sowie Langlebigkeit und gesamte Markenakzeptanz sowie Nachhaltigkeit. Nur die bestplatzierten Marken - die TOP 100 - werden dann von Superbrands ausgezeichnet. Neben der Veröffentlichung des exklusiven Buchs der Superbrands Germany 2020/2021 bildet eine Gala-Veranstaltung zur Ehrung aller ausgezeichneten Marken im Frühjahr oder Herbst 2021 den Höhepunkt der Kampagne. Aufgrund der derzeitigen Pandemie-Lage ist zur Zeit eine realistische und verbindliche Terminierung leider nicht möglich. Durch die globale Tätigkeit der Superbrands Organisation fördert die Auszeichnung als Superbrand den nationalen wie internationalen Imagewert der so geehrten Marke bzw. des Unternehmens. Die Organisation genießt weltweit höchstes Ansehen und ist Herausgeber des einzigartigen großformatigen Bildbandes der stärksten Marken des jeweiligen Landes. Die ersten ausgezeichneten Marken stehen bereits fest: ARAL, ALNO, Avery Zweckform, Bitburger, BUNTE, cewe, CosmosDirekt, Deutsche Bank, eprimo, FC Bayern München, hansgrohe, HÖRZU, Jura, Lambertz, Miele, Postbank, Stiebel Eltron, VARTA, weber sowie Wüstenrot. Einen aktuellen Überblick über die Superbrands Germany 2020/2021 sowie weitere detaillierte Informationen gibt es auch unter www.Germany.Superbrands.com (http://www.Germany.Superbrands.com). Wer als Superbrands Germany Persönlichkeit 2020/2021 gekürt werden soll, wird erst bei einem Jury-Meeting im Frühjahr 2021 entschieden. Franz Beckenbauer war 2007 die erste Persönlichkeit weltweit, die als Superbrand ausgezeichnet wurde, gefolgt von Boris Becker (2009), Iris Berben (2012), David Garrett (2015) und Wotan Wilke Möhring (2017) sowie Dr. Eckart von Hirschhausen im Jahre 2019. Jury zur Wahl der Superbrands Germany 2020/2021: Prof. Dr. Carsten Baumgarth (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin) Rainer Barth (DIE PREUSSEN- THE BRAND CONSULTANTS) Hans-Christian Biedermann (SpecialKey Ltd.) Cornelia Dienstbach (Mediengruppe RTL Deutschland GmbH) Constantin Dudzik (Scholz & Friends Group) Helmut Fleischer (Helmut Fleischer Consulting GmbH) Oliver Klein (cherrypicker Marketingberatung) Prof. Dr. Paul Lange (Partner der Kanzlei Siebeke Lange Wilbert) Fritz Lietsch (ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte) Claudia Mina (PIRATES 'N PARADISE Film & Video Postproduction) Stephan Moritz (MOKOH Music GmbH) Robert Perl (IMPACT IRC) Christoph Pietsch (DDB Group GmbH) Robert Pölzer (Bunte Entertainment Verlag GmbH) Christian Rätsch (SAATCHI & SAATCHI GMBH) Boris T. Schepker (MARKENFILM BERLIN) Elke Schneiderbanger (ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH) Dietrich Schulze van Loon (ORCA van Loon Communications GmbH) Dieter Schweer (Triple-S-Strategies TSS) Manfred Spaltenberger (Deutsches Institut für Erfindungswesen e.V.) Edith Stier-Thompson (news aktuell GmbH) Tobias Weitzel (BSK Becker+Schreiner Kommunikation GmbH) Pressekontakt: Superbrands Germany Norbert R. Lux Managing Director Tel.: +49 911-97 99 5 99 eMail: n.l@superbrands.info Original-Content von: Superbrands Germany, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
fischer greenline der Unternehmensgruppe fischer als GREEN BRAND Germany ausgezeichnet
Green Brands - vor 1 Jahr

Veitsbronn (ots) - Große Freude und Stolz in Waldachtal (Nordschwarzwald), dem Sitz der Unternehmensgruppe fischer, zur Überreichung des GREEN BRAND Germany 2020/2021 Zertifikats für die greenline-Produktlinie, der weltweit ersten Befestigungssysteme aus nachwachsenden Rohstoffen. Auch die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises würdigte die Produkte des greenline Sortiments bereits als vorbildlich. So zeichnete sie fischer mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020 in der Kategorie "Großunternehmen" aus. Die fischer greenline Produkte weisen die gleiche Leistungsstärke und Langlebigkeit auf wie die weiteren Dübel des Befestigungsexperten und schonen auch noch wertvolle Ressourcen. Alle Produkte des fischer greenline Sortiments werden zu mindestens 50 Prozent mit nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Diese stehen weder in Konkurrenz zu Nahrungs- und Futtermitteln noch zu entsprechenden Anbauflächen. Das greenline Sortiment umfasst sechs, bislang nur in grau produzierte Dübel. Hinzu kommt der Zweikomponenten-Injektions-mörtel FIS GREEN für schwere Lasen, der die ETA-Zulassungen Option 7 und Mauerwerk besitzt. Eigens dafür haben fischer Chemiker Rezepturen entwickelt, die auf nachwachsende Rohstoffe zurückgreifen - auch das ist weltweit einzigartig. Der regenerative Anteil wurde durch eine unabhängige Prüfung und Zertifizierung der DIN CERTCO / TÜV Rheinland bestätigt. GREEN BRANDS ist eine internationale, unabhängige und selbständige Markenbewertungs-Organisation, die ökologisch nachhaltige Marken (Unternehmen / Produkte / Dienstleister / Lebensmittel) in einem weltweit einzigartigen Verfahren auszeichnet und das GREEN BRAND Gütesiegel verleiht. Das GREEN BRAND Gütesiegel eine eingetragene, geschützte EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit. Das dreistufige Verfahren (Nominierung / Validierung / Jury-Entscheid) hebt sich damit von hunderten von anderen sog. "Gütesiegeln" qualitativ enorm ab und garantiert geprüfte, ökologisch nachhaltige Qualität! Seit 2011 wurden bereits über 500 Marken validiert und rund 220 Marken in Deutschland, Österreich, Tschechien, Ungarn und der Schweiz ausgezeichnet. Pressekontakt: Norbert L u x GREEN BRANDS Organisation GmbH Tel. +49 (0)911 97 99 599 E-Mail: office@green-brands.org Website: www.GREEN-BRANDS.org Original-Content von: Green Brands, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2