Home Nachrichten Nürnberg, Deutschland

Nachrichten aus Nürnberg, Deutschland

NexGen Power Systems revolutioniert die Leistungselektronik auf der PCIM 2022
NexGen Power Systems - vor 2 Wochen

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - NexGen wird auf der führenden Messe für Leistungselektronik in Europa Stromversorgungssysteme der nächsten Generation für Computer-, Beleuchtungs-, Industrie- und E-Mobilitätslösungen vorstellen. NexGen Power Systems, Inc., der führende Konstrukteur, Entwickler und Hersteller innovativer Energieumwandlungssysteme, die seine revolutionäre NexGen Vertical GaN™ Halbleitertechnologie einsetzen, demonstriert auf der Power Conversion Intelligent Motion (PCIM) Europe 2022, die vom 10. bis 12. Mai in Nürnberg stattfindet, bahnbrechende Innovationen in der Leistungselektronik. Das Unternehmen wird die kleinsten, leichtesten und effizientesten kommerziellen Stromversorgungssysteme der Welt vorstellen, die auf dem Perfect Power-Halbleiter basieren: 1.2kV, 1+MHz Vertikales GaN™ mit wiederholter Avalanche und >10 µs Kurzschlussschutz. Dr. Dinesh Ramanathan, Co-CEO von NexGen, wird auf dem Industrieforum am 10. Mai um 10 Uhr den revolutionären Ansatz von NexGen in der Leistungselektronik vorstellen. „NexGen erfindet die Leistungselektronik neu, mit dem weltweit ersten GaN-on-GaN-Leistungsbauelement, NexGen Vertical GaN™, dem weltweit ersten schaltenden digitalen Antriebsregler mit 1+MHz, der firmeneigenen Merlin Power Engine™, Innovationen in der Magnetik und im thermischen Design sowie einer umfassenden Expertise in der Systemtechnik", so Dr. Dinesh Ramanathan, Co-CEO von NexGen Power Systems. „Wir freuen uns, dass die PCIM uns die Möglichkeit bietet, diese neuen Technologien und Systemlösungen einem breiteren Markt und Kundenstamm vorzustellen." Vorführungen von NexGen Power Systems sind auf der PCIM 2022 am Stand 500 in Halle 7 zu sehen. Die wichtigsten Führungskräfte des Unternehmens werden während der Veranstaltung auch für Kunden und Medien zur Verfügung stehen. Um ein Treffen mit den wichtigsten Vertretern von NexGen im Voraus zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an info@nexgenpowersystems.com Informationen zu NexGen Power Systems: NexGen Power Systems, das führende vertikal integrierte Unternehmen für Leistungselektronik, entwirft, entwickelt und fertigt innovative Energieumwandlungssysteme mit seiner revolutionären Vertical GaN™ Halbleitertechnologie. Unsere kleineren, leichteren und effizienteren Stromversorgungssysteme ermöglichen die nächste Generation der Stromumwandlung und Stromerzeugung und beschleunigen den Übergang zu sauberer und erneuerbarer Energie. NexGen hat seinen Hauptsitz in Santa Clara, Kalifornien, mit einer vertikalen GaN™-Fertigungsanlage in Syracuse, New York, und einem Kompetenzzentrum für Systemtechnik, Marketing und Systemanwendungen in Bengaluru, Indien. Vertriebsbüros gibt es in China, Japan und Südkorea. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website: https://nexgenpowersystems.com (https://linkprotect.cudasvc.com/url?a=https%3a%2f%2fnexgenpowersystems.com%2f&c=E,1,lBuYnm6YjQ4e0N4-IjpUu9yv2cH_H473h349plLLI7uyHnArFIMT1AElb4lYUvQt0ykXeMiLd5IjjfLVGMwDfJV9e9w_M8Rk6gLK3A1HFLhO0Jw,&typo=1) Pressekontakt: Toni Anne, NexGen Power Systems, toni.anne@nexgenpowersystems.com, Sutapa Duttaroy, The PRactice, sutapa@the-practice.net, +91 9710698984 Original-Content von: NexGen Power Systems, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
SUSE Rancher 2.6: verbesserte Interoperabilität in Multi Cloud-Cluster-Umgebungen für Unternehmenskunden
SUSE S.A. - vor 8 Monaten

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - -- Die neueste Version von SUSE Rancher ist ab sofort verfügbar und unterstützt Kunden bei der besseren Verwaltung von wachsenden Kubernetes-Umgebungen -- SUSE Rancher 2.6 bietet Unternehmen ein klares, optimiertes Benutzererlebnis, vollständiges Lifecycle Management von gehosteten Clustern in Microsoft AKS und Google GKE sowie Amazon Web Services EKS und stärkt gleichzeitig ihre Sicherheits- und Compliance-Struktur -- Durch die offene Interoperabilität von SUSE Rancher sind Kunden flexibel bei der Auswahl ihrer Lösungen, genau passend zu ihrer Unternehmensstrategie SUSE® (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3274699-1&h=776878409&u=http%3A%2F%2Fwww.suse.com%2F&a=SUSE%C2%AE), ein weltweit führender Anbieter innovativer und zuverlässiger Open Source-Lösungen für Unternehmen, stellt heute SUSE Rancher 2.6 vor, das ab sofort auf dem Markt ist. Diese neueste Version der Open Source Kubernetes-Management-Plattform für Unternehmen - SUSE Rancher 2.6 - ist das erste wichtige Rancher Release seit der Übernahme von Rancher Labs im Dezember 2020. "Kubernetes- und Container-Lösungen erfreuen sich wachsender Beliebtheit, die Umgebungen werden immer anspruchsvoller und eine Wende ist nicht in Sicht", sagt Thomas Di Giacomo, Chief Technology and Product Officer von SUSE. "SUSE Rancher ist ein wichtiger Teil dieser Entwicklung und hat sich als führende Management-Technologie für Kubernetes und als Lösung in tausenden von Unternehmen bewährt. Zentraler Bestandteil des Erfolgs ist seine Offenheit und Interoperabilität. Wir stellen immer wieder fest, dass Kunden am innovativsten sind, wenn sie die freie Wahl haben genau die Produkte zu nutzen, die ihren Anforderungen am besten entsprechen. So können sie ihre IT-Strategie flexibel definieren und anpassen. Mit SUSE und SUSE Rancher 2.6 sind Unternehmen imstande, ihre Infrastrukturen mit Kubernetes einfach aufzubauen, zu skalieren und zu transformieren." SUSE Rancher 2.6 umfasst wichtige Updates für die gesamte Plattform und ermöglicht Unternehmenskunden ein effizienteres Management ihrer wachsenden Kubernetes-Umgebungen. Zu den Weiterentwicklungen gehören eine neu gestaltete Plattform mit übersichtlicher Benutzeroberfläche und verbesserten logikbasierten Workflows, das komplette Lifecycle-Management von gehosteten Kubernetes-Clustern in Microsoft AKS und Google GKE neben den bestehenden Amazon EKS-Funktionen sowie neue Funktionen für Sicherheit, Risk-Management und Compliance. Steve Delaney, Cloud Enterprise Architect beim multinationalen Energie- und Automatisierungsunternehmen Schneider Electric, kommentiert: "Im Jahr 2020 verzeichnete unsere Rancher-Plattform einen 92-prozentigen Anstieg bei der Anzahl der eingeführten Projekte, und für 2021 erwarten wir ein ähnlich hohes Engagement. SUSE Rancher 2.6 wird die Nachfrage mit dem zusätzlichen AKS- und EKS-Support weiter steigern und gleichzeitig unserem Betriebsteam eine einheitliche Oberfläche bieten, über die es die wachsende Nachfrage unterstützen kann." Die wichtigsten Vorteile von SUSE Rancher 2.6 im Überblick: - Zeit- und Ressourceneinsparungen durch die weitere Vereinfachung der Kubernetes-Bereitstellung und des Cluster-Managements. Beim Aufbau und der Verwaltung wachsender Umgebungen profitieren Anwender von der neuen, übersichtlichen Benutzeroberfläche sowie neu gestalteten Workflows auf der gesamten Plattform. Durch die klar aufgebaute Oberfläche, neue Dashboards und das verbesserte Management von einzelnen und mehreren Clustern in einem einzigen Fenster, sparen Anwender Zeit und Ressourcen bei der Verwaltung der Betriebsanforderungen von Clustern, unabhängig davon, wo sie gehostet werden. - Größere Auswahl und Flexibilität bei der Infrastruktur mit komplettem Lifecycle-Management von Clustern, die in Microsoft AKS und Google GKE gehostet werden, zusätzlich zur bestehenden Unterstützung von gehosteten Amazon EKS-Clustern durch SUSE Rancher. In Multi Cloud-Umgebungen verwalten, sichern und betreiben Benutzer ihre gehosteten Cluster nun ganz einfach in SUSE Rancher. Bereits vorhandene gehostete Cluster können importiert und mit dem gleichen Leistungsniveau wie die in SUSE Rancher implementierten Cluster verwaltet werden. So profitieren Anwender von echter Interoperabilität in ihren Multi Cloud-Umgebungen und sind in der Lage, die richtige Infrastruktur und Technologielösung für ihr Unternehmen frei zu wählen. SUSE baut seine Technologiepartnerschaften mit führenden Infrastrukturanbietern weiter aus, um Unternehmen eine schnellere Skalierung zu erleichtern. - Optimierte Betriebssicherheit bei der Entwicklung von Anwendungen und der Skalierung von Umgebungen mit erweiterten Sicherheits- und Compliance-Funktionen. SUSE Rancher 2.6 wurde erstmals mit SUSE Linux Enterprise Base Container Images (SLE BCI) integriert, um Benutzern eine offene, flexible und sichere Grundlage für ihre bestehenden und neuen Cluster-Umgebungen zu verschaffen. SUSE Rancher 2.6 verfügt außerdem über eine verbesserte Nachvollziehbarkeit von Audit-Protokollen und unterstützt Betreiber so bei der Einhaltung von Audit-Anforderungen. Eine technische Vorschau auf das GitOps-Provisioning mit Cluster-API ist ebenfalls in SUSE Rancher 2.6 enthalten. IT-Betreiber können damit benutzerdefinierte Cluster-Vorlagen erstellen und so das Risiko von Benutzerfehlern verringern sowie Implementierungen standardisieren. SUSE Rancher ist zu 100-Prozent Open Source und frei von jeglicher Herstellerabhängigkeit. Anwender verfügen so über die Flexibilität, ihre Container über jede zertifizierte Kubernetes-Distribution zu verwalten. SUSE Rancher unterstützt IT-Profis bei der Bewältigung der betrieblichen und sicherheitstechnischen Herausforderungen, die mit dem Management zertifizierter Kubernetes-Cluster verbunden sind - im Rechenzentrum, in der Cloud und an der Edge. Zusätzlich erhalten DevOps-Teams integrierte Tools für die Erstellung und Ausführung von containerisierten Workloads in beliebiger Skalierbarkeit. Weitere Informationen zu SUSE Rancher 2.6: www.suse.com/products/suse-rancher (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3274699-1&h=128117389&u=https%3A%2F%2Fwww.suse.com%2Fproducts%2Fsuse-rancher%2F&a=www.suse.com%2Fproducts%2Fsuse-rancher). Informationen, wie Unternehmen ihre digitale Transformation durch die Einführung innovativer cloudnativer Plattformen beschleunigen: www.suse.com/solutions/cloud-native-transformation (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3274699-1&h=1542363652&u=https%3A%2F%2Fwww.suse.com%2Fsolutions%2Fcloud-native-transformation%2F&a=www.suse.com%2Fsolutions%2Fcloud-native-transformation). Das deutschsprachiges on-demand Webinar SUSE Rancher 2.6 stellt die neueste Version der führenden Kubernetes-Management-Plattform vor und zeigt wie moderne Unternehmen ihre Kubernetes-Umgebungen schneller skalieren können. Link zum Webinar: https://more.suse.com/Rancher_2.6_Launch_DACH.html (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3274699-1&h=2765329848&u=https%3A%2F%2Fmore.suse.com%2FRancher_2.6_Launch_DACH.html&a=https%3A%2F%2Fmore.suse.com%2FRancher_2.6_Launch_DACH.html) Über SUSE SUSE ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen, zuverlässigen Open Source-Lösungen für Unternehmen. Mehr als 60 Prozent der Fortune 500 vertrauen bei ihren unternehmenskritischen Workloads auf SUSE. Wir sind spezialisiert auf Enterprise Linux, Kubernetes Management und Edge-Lösungen und arbeiten gemeinsam mit Partnern und Communities, damit unsere Kunden Raum für Innovationen haben, überall - vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zur Edge und darüber hinaus. SUSE bringt das "Open" zurück in Open Source und verschafft Kunden die nötige Agilität, Innovationen und ihre Herausforderungen heute zu meistern und die Freiheit, ihre Strategie und Lösungen von morgen weiterzuentwickeln. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg hat weltweit rund 2.000 Mitarbeiter. SUSE ist als Prime Standard Aktienunternehmen an der Frankfurter Börse notiert. Zukunftsgerichtete Aussagen Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Erwartungen, Pläne und Aussichten des Unternehmens beziehen, einschließlich Aussagen, die die Wörter "Ziele", "anstreben", "werden", "glauben", "antizipieren", "planen", "erwarten" und ähnliche Ausdrücke enthalten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen und sollten mit Vorsicht gelesen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, und zwar aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der Wettbewerbslandschaft, der Entwicklung von Kundengeschäften, der Abhängigkeit von Kundenbeziehungen, des Managements von Wachstum und Akquisitionen, der Möglichkeit unentdeckter Softwareprobleme, der Risiken der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und des wirtschaftlichen Abschwungs, des Preisdrucks und der Funktionsfähigkeit des Internets. Darüber hinaus stellen alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Ansichten zum Datum dieser Pressemitteilung dar, und diese Ansichten können sich ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können sich ändern und sollten nicht als die Ansichten des Unternehmens zu einem anderen Zeitpunkt als dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden. Copyright 2021 SUSE LLC. Alle Rechte vorbehalten. SUSE und das SUSE-Logo sind eingetragene Marken von SUSE LLC in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle Marken von Drittanbietern sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber. Logo - https://mma.prnewswire.com/media/224623/suse_logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3274699-1&h=1495618275&u=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg) Original-Content von: SUSE S.A., übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
SUSE Linux Enterprise ist jetzt Common Criteria EAL 4 zertifiziert und beweist höchste Sicherheit für missionskritische Umgebungen
Suse Linux AG - vor 9 Monaten

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - - SUSE Linux Enterprise Server 15 SP2 mit EAL 4+ Zertifizierung für IBM Z, Arm und x86-64 - SUSE ist derzeit der einzige Anbieter eines aktuellen Allzweck-Linux-Betriebssystems, das eine sichere Software-Lieferkette aufweist und nach Common Criteria EAL 4+ für all diese Plattformen zertifiziert ist. Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - SUSE®, ein weltweit führender Anbieter innovativer, zuverlässiger Open Source-Lösungen für Unternehmen, gibt bekannt, dass seine SUSE Linux Enterprise Server Distribution, die Common Criteria EAL 4+ Zertifizierung erhalten hat. SUSE Linux Enterprise Server (SLES) 15 SP2 ist jetzt für IBM Z-, Arm- und x86-64-Architekturen mit EAL 4+ zertifiziert und bestätigt damit die Konformität mit den anspruchsvollsten Sicherheitsanforderungen für unternehmenskritische Infrastrukturen. Die Common Criteria EAL 4+ Zertifizierung der Software-Lieferkette von SUSE umfasst die sichere Produktion, die Bereitstellung von Updates sowie den wirksamen Schutz wichtiger digitaler Ressourcen. SUSE ist derzeit der einzige Anbieter eines aktuellen Linux-Betriebssystems für alle Umgebungen mit einer sicheren Software-Lieferkette, die nach Common Criteria EAL 4+ für alle diese Plattformen zertifiziert ist. "In Zeiten hochentwickelter Hackerangriffe und Service-Unterbrechungen bietet die Common Criteria EAL 4+ Zertifizierung für SLES den Anbietern von kritischen Dienstleistungen Vertrauen und Sicherheit, dazu gehören Regierungsorganisationen, Banken und Finanzunternehmen, Einrichtungen im Gesundheitswesen, Wasser- und Energieversorger, Telekommunikationsanbieter und viele mehr, die Innovationen an der Edge vorantreiben", so Thomas Di Giacomo, Chief Technology and Product Officer von SUSE. "SUSEs Engagement für offene Interoperabilität bedeutet, dass SLES 15-Kunden auf der ganzen Welt sicher sein können, dass ihr Betriebssystem die höchsten internationalen Standards für Computersicherheit in der von ihnen gewählten IT-Infrastruktur erfüllt." Kara Todd, Director Linux, IBM Z & LinuxONE bei IBM, erläutert: "Diese aktuelle Common Criteria EAL 4+ Zertifizierung für SUSE Linux Enterprise auf IBM Z - die höchste für ein Open Source-Betriebssystem erreichbare Sicherheitsstufe - zeigt, dass wir der Sicherheit und Zuverlässigkeit größte Bedeutung einräumen. Wir sind davon überzeugt, dass dies bei unseren gemeinsamen Kunden auf der ganzen Welt sehr gut ankommen wird. Wir beobachten eine ständig wachsende Zahl von interessanten neuen Linux-Workloads, die hervorragend zu der Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit passen, die die IBM Z-Plattform bietet." Bhumik Patel, Director Ecosystem Software Development, Infrastructure Line of Business, Arm, ergänzt: "Die weite Verbreitung der Arm-Technologie von der Cloud bis zur Edge unterstreicht unsere Verantwortung, mit der Industrie zusammenzuarbeiten, um Infrastrukturlösungen mit durchgängiger Sicherheit zu liefern. Mit der EAL 4+ Zertifizierung für SLES eröffnet SUSE neue Möglichkeiten für die Nutzung von Arm-basierten Servern und Edge-Infrastrukturen." Die exponentiell wachsende Zahl von Internet-of-Things- (IoT) und Edge-Computing-Geräten hat das Risiko für Netzwerke erhöht und die Staaten dazu veranlasst, ihre Compliance-Anforderungen an Infrastrukturanbieter zu erhöhen, insbesondere an solche, die an Dienstleistungen beteiligt sind, die für die Wirtschaft, Regierung sowie Gesundheit und Sicherheit der Bürger unverzichtbar sind. Die nach Common Criteria EAL 4+ zertifizierte sichere Software-Lieferkette von SUSE ermöglicht höchste Sicherheitsstandards für Edge- und IoT-Geräte für Anbieter kritischer Infrastrukturen wie Telekommunikationsunternehmen und andere, die Innovationen im Edge-Bereich entwickeln. SUSE Linux Enterprise Server 15 SP2 wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf Basis der Evaluierung durch atsec information security zertifiziert. Weitere Details zu SUSEs Zertifizierung "Common Criteria Part 3 conformant EAL 4 augmented by ALC_FLR.3 Systematic Flaw Remediation" sind zu finden auf den Seiten des Bundesamtes zur Sicherheit in der Informationstechnik: www.bsi.bund.de/SharedDocs/Zertifikate_CC/CC/Betriebssysteme/1151.html?nn=513260 (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3260796-1&h=3714096780&u=http%3A%2F%2Fwww.bsi.bund.de%2FSharedDocs%2FZertifikate_CC%2FCC%2FBetriebssysteme%2F1151.html%3Fnn%3D513260&a=www.bsi.bund.de%2FSharedDocs%2FZertifikate_CC%2FCC%2FBetriebssysteme%2F1151.html%3Fnn%3D513260). Weitere Informationen zu SUSE Linux Enterprise Server unter https://www.suse.com/de-de/products/server/ (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3260796-1&h=2330642086&u=https%3A%2F%2Fwww.suse.com%2Fde-de%2Fproducts%2Fserver%2F&a=https%3A%2F%2Fwww.suse.com%2Fde-de%2Fproducts%2Fserver%2F). Informationen zur Common Criteria Zertifizierung unter www.commoncriteriaportal.org. Über SUSE SUSE ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen, zuverlässigen Open Source-Lösungen für Unternehmen. Mehr als 60 Prozent der Fortune 500 vertrauen bei ihren unternehmenskritischen Workloads auf SUSE. Wir sind spezialisiert auf Enterprise Linux, Kubernetes Management und Edge-Lösungen und arbeiten gemeinsam mit Partnern und Communities, damit unsere Kunden Raum für Innovationen haben, überall - vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zur Edge und darüber hinaus. SUSE bringt das "Open" zurück in Open Source und verschafft Kunden die nötige Agilität, Innovationen und ihre Herausforderungen heute zu meistern und die Freiheit, ihre Strategie und Lösungen von morgen weiterzuentwickeln. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg hat weltweit rund 2.000 Mitarbeiter. SUSE ist als Prime Standard Aktienunternehmen an der Frankfurter Börse notiert. Zukunftsgerichtete Aussagen Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Erwartungen, Pläne und Aussichten des Unternehmens beziehen, einschließlich Aussagen, die die Wörter "Ziele", "anstreben", "werden", "glauben", "antizipieren", "planen", "erwarten" und ähnliche Ausdrücke enthalten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen und sollten mit Vorsicht gelesen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, und zwar aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der Wettbewerbslandschaft, der Entwicklung von Kundengeschäften, der Abhängigkeit von Kundenbeziehungen, des Managements von Wachstum und Akquisitionen, der Möglichkeit unentdeckter Softwareprobleme, der Risiken der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und des wirtschaftlichen Abschwungs, des Preisdrucks und der Funktionsfähigkeit des Internets. Darüber hinaus stellen alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Ansichten zum Datum dieser Pressemitteilung dar, und diese Ansichten können sich ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können sich ändern und sollten nicht als die Ansichten des Unternehmens zu einem anderen Zeitpunkt als dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden. Copyright 2021 SUSE LLC. Alle Rechte vorbehalten. SUSE und das SUSE-Logo sind eingetragene Marken von SUSE LLC in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle Marken von Drittanbietern sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber. Logo - https://mma.prnewswire.com/media/224623/suse_logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3260796-1&h=3072076627&u=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg) Pressekontakt: Vera Schneider SUSE Email: vschneider@suse.com Phone: +49 (0) 173 5876 680 Original-Content von: Suse Linux AG, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
SUSE: Neues von der SUSECON 2021 - Führend in den Bereichen Linux und Kubernetes - Offenheit und Interoperabilität - von Kunden/Community vorangetriebene Innovationen
Suse Linux AG - vor 1 Jahr

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - - Wichtige Neuerungen bei SUSE Linux Enterprise und SUSE Rancher-Technologien - Neue cloudfähige und cloudnative Lösungen für Edge- und Hybrid-IT-Umgebungen - Wegweisende Open Source-Projekte, wie Harvester, eine Open Source-Lösung für hyperkonvergente Infrastrukturen SUSE® (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3166596-1&h=1897990902&u=http%3A%2F%2Fwww.suse.com%2F&a=SUSE%C2%AE), ein weltweit führender Anbieter von innovativen und zuverlässigen Open Source-Lösungen für Unternehmen, hat heute den Startschuss für die SUSECON Digital 2021 (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3166596-1&h=3325724425&u=https%3A%2F%2Fwww.susecon.com%2F&a=SUSECON+Digital+2021) gegeben. Die SUSECON bietet ein außergewöhnliches Erlebnis: vorgestellt werden die neuesten Enterprise-Linux-, Kubernetes-, Cloud-, Edge- und Hybrid-IT-Lösungen. Es ist die erste SUSECON, bei der technische Inhalte und Expertenwissen von Rancher im Fokus stehen. Der heutige Tag markiert außerdem die ersten umfassenden Technologie-Ankündigungen von SUSE seit der Übernahme von Rancher Labs. Offen und interoperabel: Ein von Grund auf erfrischender Ansatz für Open Source Im Mittelpunkt der SUSE-Strategie und der heutigen Neuigkeiten steht das Engagement des Unternehmens für die Bereitstellung offener, interoperabler Produkte und Lösungen. SUSE-Produkte sind nicht nur Open Source, sie bieten absolute Offenheit: SUSE-Software ist stets mit führenden Produkten der Branche interoperabel, inklusiv den Produkten von Wettbewerbern. Dieser Ansatz beruht auf der Überzeugung, dass Kunden die Freiheit haben müssen, genau die Produkte auszuwählen, die ihren Anforderungen entsprechen - nur so können sie innovativ und erfolgreich sein. SUSE ist sich außerdem bewusst, dass viele Unternehmen in einer heterogenen Umgebung mit verschiedenen Clouds, Linux- und Kubernetes-Distributionen arbeiten, und macht seinen Kunden daher kein "Alles-oder-Nichts"-Angebot. Stattdessen haben Kunden die Freiheit und Flexibilität, um genau die IT-Strategie zu definieren und einfach anzupassen, die ihren Anforderungen am besten entspricht. "Unser Engagement für offene Interoperabilität basiert auf unserer Überzeugung, dass wir in jedem unserer Produkte einen einzigartigen Wert bieten können und weiterhin schneller als unsere Wettbewerber Innovationen entwickeln werden, um unsere Marktführerschaft auszubauen", sagt Melissa Di Donato, CEO von SUSE. "Die heutigen Ankündigungen zeigen unser Engagement für Innovation mit wegweisenden Erweiterungen unserer SUSE Linux Enterprise- und SUSE Rancher Kubernetes-Management-Technologien, neuen Cloud-Ready- und cloudnativen Lösungen für Edge- und Hybrid-IT-Umgebungen sowie einer Vielzahl von innovativen Open Source-Projekten." Führende Technologie bei Enterprise Linux und Kubernetes-Management Enterprise Linux und Kubernetes-Management sind die Grundlage des modernen IT-Stacks und bilden die Basis für die beiden SUSE-Produktfamilien, SUSE Linux Enterprise und SUSE Rancher. Beide sind Beispiele für den offenen, interoperablen Ansatz von SUSE mit neuen wichtigen Erweiterungen, darunter: - SUSE Linux Enterprise Server 15 Service Pack 3 (SLES 15 SP3) - SLES 15 SP3 bietet komplette binäre Kompatibilität zwischen openSUSE Leap und SUSE Linux Enterprise. Benutzer können so beispielsweise Workloads nahtlos von Entwicklungs- und UAT-Umgebungen mit Leap auf Produktionsumgebungen mit SLES 15 SP3 und wieder zurück verschieben, wobei die Kompatibilität der Anwendungen gewahrt wird. SUSE plant außerdem die Einführung von Programmen und Services, die Benutzern von CentOS, das keine binäre Kompatibilität mit kommerziellen Linux-Distributionen mehr aufweist, bei der Migration auf Leap unterstützen. SUSE führt mit SLES 15 SP3 ebenfalls SUSE Linux Enterprise Base Container Images (SLE BCI) ein, die offene, flexible und sichere Container-Images und Tools für die Anwendungsentwicklung bereitstellen. Sie können von Entwicklern und Integratoren sofort genutzt werden, ohne Einschränkungen durch Lock-in wie bei anderen Lösungen. Speziell für die Anforderungen regulierter Märkte plant SUSE, besonders gehärtete und zertifizierte SLE BCI bereitzustellen. SLES 15 SP3 enthält aktualisierte Unterstützung für die neuesten Intel-, AMD- und IBM Z- und POWER-Hardwareplattformen, ARM-Chipsätze, verbesserte Datenbankunterstützung und -leistung sowie verstärkte Sicherheit und Datenschutz mit STIG-Compliance und Krypto-Unterstützung. - SUSE Rancher 2.6 - SUSE Rancher 2.6 ist für seine Benutzerfreundlichkeit bekannt. Ein neues, klares und übersichtliches Design der Benutzeroberfläche verbessert jetzt das gesamte Cluster-Management, unabhängig davon ob ein oder eine Million Cluster verwaltet werden. SUSE Rancher 2.6 verbessert die Unterstützung für Public Cloud-Kubernetes-Services und bietet ein komplettes Lifecycle-Management für Microsoft AKS und Google GKE, zusätzlich zur bestehenden Unterstützung für Amazon EKS. Mithilfe dieses Lifecycle-Managements nutzen Kunden die einzigartigen Vorteile der Kubernetes-Services der einzelnen öffentlichen Clouds und profitieren gleichzeitig von der konsistenten Verwaltung, den erweiterten Funktionen und der Automatisierung von SUSE Rancher. Mit SUSE Rancher 2.6 wird auch Unterstützung für SLE BCI eingeführt. Cloud-Ready- und cloudnative Lösungen für Edge- und Hybrid-IT Für Unternehmen, die das komplette Portfolio von SUSE nutzen möchten, führt SUSE eine Familie offener, interoperabler Lösungen ein: - SUSE Edge - Eine offene, optimierte Software-Infrastruktur für die Erstellung, Implementierung und Verwaltung von cloudfähigen und cloudnativen Anwendungen über alle Edge-Umgebungen hinweg. SUSE Edge verbindet die Edge-Umgebungen mit öffentlichen und privaten Clouds und Rechenzentren. Dabei bietet es Automatisierung, Sicherheit und ein gemeinsames Management-Framework. SUSE Edge umfasst das extrem zuverlässige, optimierte Linux-Betriebssystem SUSE Linux Enterprise Micro sowie die branchenweit wegweisende, schlanke Kubernetes-Distribution K3s, die beide speziell für Edge-Betriebsumgebungen entwickelt wurden. Darüber hinaus umfasst es SUSE Rancher für das Management von cloudnativen containerisierten Workloads sowie SUSE Manager für die Verwaltung von nicht containerisierten cloudfähigen Anwendungs-Workloads. Weitere Informationen dazu im SUSE Edge Blog hier. - SUSE Hybrid IT - Eine offene, interoperable Lösung, bestehend aus SUSE Rancher, RKE, Longhorn, SUSE Manager und SLES. SUSE Hybrid IT bietet den kompletten Software-Stack, der für die Ausführung sowohl herkömmlicher Anwendungen als auch cloudnativer Anwendungen in Rechenzentrums- und Cloud-Umgebungen erforderlich ist. Weitere Informationen im SUSE Hybrid IT Blog hier. Die offenen, interoperablen Lösungen von SUSE bieten viele Vorteile gegenüber der Implementierung von Stand-Alone-Linux und Kubernetes. Gleichzeitig können Kunden Produkte anderer Anbieter miteinander verbinden und einen herstellerübergreifenden Technologie-Stack erstellen, ohne Angst vor möglichen Einschränkungen durch eine Bindung an SUSE haben zu müssen. Beschleunigte Open Source Innovation und Unterstützung für Unternehmen zur Innovation in allen Bereichen Innovation ist das Herzstück aller Aktivitäten von SUSE, und die kombinierten Ressourcen von SUSE und Rancher haben die Innovationsgeschwindigkeit des Unternehmens erheblich beschleunigt. SUSE kündigt heute die Beta-Version von Harvester an, einer Open Source-HCI-Software, die auf Kubernetes basiert. Harvester bietet eine neue Generation von HCI, indem es sowohl VMs als auch Container verwaltet und Cloud Workload-Migration und Hybrid Cloud-Management für Amazon, Azure und Google Cloud ermöglicht. Herkömmliche HCI ist heute der De-facto-Standard für Private Cloud, da sie Virtualisierung, Storage und Netzwerk in einem einfach zu nutzenden Paket bietet. SUSE ist der Meinung, dass HCI reif für eine Veränderung durch Open Source ist. Weitere Informationen zu diesem Projekt sind hier verfügbar. Die SUSECON Digital beginnt heute. Kunden wie Absa, Hypergiant oder ZAMG werden berichten, wie SUSE sie dabei unterstützt, ihre Geschäftsziele zu erreichen und überall innovativ zu sein. "Wir haben eine ausfallsichere Plattform entworfen, mit SUSE Rancher und Kubernetes als Basis. Das hat sich definitiv bewährt. Die Arbeit, die wir mit SUSE geleistet haben, hat zu großen Einsparungen geführt", sagt Zak Anderson, CTO, Bison Kubernetes Service, Absa. "Wir befinden uns in einem neuen Industriezeitalter - wenn wir in 20 Jahren zurückblicken, werden wir diesen Moment als epochal ansehen", so Bren Briggs, Director, DevOps and Cybersecurity, Hypergiant. "Hypergiant leistet Pionierarbeit bei der Bereitstellung von Low-Power-Computing-Funktionen im Weltraum, und wir arbeiten dabei mit K3s und SUSE RGS zusammen." "Linux spielt eine zentrale strategische Rolle im IT-Stack - und hilft dabei, die ständigen Anforderungen des Unternehmens an den CIO zu erfüllen, wenn es darum geht, neue Anwendungen und neue Erfahrungen zum Nutzen des Unternehmens bereitzustellen. All dies erfordert die Verarbeitung riesiger Datensätze, um leistungsstarke Intelligenz im Bereich Natur, Klima und Ökosystem zu schaffen", so Günther Tschabuschnig, CIO der ZAMG. Über SUSE SUSE ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen, zuverlässigen Open Source-Lösungen für Unternehmen. Wir sind spezialisiert auf Enterprise Linux, Kubernetes Management und Edge-Lösungen und arbeitet gemeinsam mit Partnern und Communities, damit Kunden Raum für Innovationen haben, überall - vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zur Edge und darüber hinaus. SUSE bringt das "Open" zurück in Open Source und verschafft Kunden die nötige Agilität, Innovationen und ihre Herausforderungen heute zu meistern und die Freiheit, ihre Strategie und Lösungen von morgen weiterzuentwickeln. Zukunftsgerichtete Aussagen Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf zukünftige Erwartungen, Pläne und Aussichten des Unternehmens beziehen, einschließlich Aussagen, die die Wörter "Ziele", "anstreben", "werden", "glauben", "antizipieren", "planen", "erwarten" und ähnliche Ausdrücke enthalten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen und sollten mit Vorsicht gelesen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind, und zwar aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren, einschließlich der Wettbewerbslandschaft, der Entwicklung von Kundengeschäften, der Abhängigkeit von Kundenbeziehungen, des Managements von Wachstum und Akquisitionen, der Möglichkeit unentdeckter Softwareprobleme, der Risiken der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und des wirtschaftlichen Abschwungs, des Preisdrucks und der Funktionsfähigkeit des Internets. Darüber hinaus stellen alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Ansichten zum Datum dieser Pressemitteilung dar, und diese Ansichten können sich ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können sich ändern und sollten nicht als die Ansichten des Unternehmens zu einem anderen Zeitpunkt als dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden. Copyright 2021 SUSE LLC. Alle Rechte vorbehalten. SUSE und das SUSE-Logo sind eingetragene Marken von SUSE LLC in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle Marken von Drittanbietern sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber. Logo - https://mma.prnewswire.com/media/224623/suse_logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3166596-1&h=105537884&u=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg) Pressekontakt: Vera Schneider vera.schneider@suse.com Original-Content von: Suse Linux AG, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Huawei gewinnt Wagner Solar für das deutsche Partnernetzwerk
Huawei - vor 1 Jahr

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - Wagner Solar erweitert sein Produktportfolio mit Huawei FusionSolar Das Traditionsunternehmen Wagner Solar GmbH aus Kirchhain hat sich für die qualitativ hochwertigen Produkte von Huawei FusionSolar entschieden. Mit über 40 Jahren Erfahrung ist der Systemanbieter für umweltfreundliche Energietechnik seit 1979 ein Vorreiter im Bereich der Erneuerbaren Energien und verfolgt eine engagierte Unternehmensphilosophie. "Wir arbeiten daran und leben dafür, dass der Anteil der regenerativen Energien am Gesamtverbrauch der benötigten Energie wächst. Unser Ziel ist es, diese Energie regional und dezentral zu erzeugen und mehr Menschen in aller Welt zu ermöglichen, ihre Energie selbst zu gewinnen und zu nutzen", so Wilfried Renker von der Wagner Solar GmbH. "Angefangen bei der neuen PV-Speicherlösung LUNA2000 für Einfamilienhäuser bis zum Projektwechselrichter für industrielle Anwendungen ist die gesamte Produktpalette von Huawei FusionSolar ab sofort bei Wagner Solar erhältlich", erklärt der Vertriebsleiter. "Wir wollen den Installateuren hoch effiziente Lösungen für alle Anwendungsbereiche der Photovoltaik bieten - mit Wagner Solar haben wir einen ambitionierten Partner mit derselben Überzeugung an unserer Seite", sagt Ulf Hermenau, Director Sales Channel Business bei Huawei Technologies. "Unsere ganzheitliche Strategie für den deutschen Markt und die von Wagner Solar lassen sich optimal miteinander vereinen." Als einer der führenden Anbieter von smarten PV-Lösungen blickt Huawei FusionSolar auf 30 Jahre Erfahrung in der Informations -und Kommunikationstechnologie zurück. Durch die Integration dieser im Bereich der Photovoltaik, gelingt es Huawei, optimierte Lösungen für Photovoltaik-Großanlagen sowie für C&I- und Privatkunden auf dem Markt zu etablieren. Über unseren Generaldistributor bieten wir unseren Partnern, neben zahlreichen anderen Vorteilen, in erster Linie einen umfangreichen Service-Support, regelmäßige Trainings, Unterstützung im Marketing und eine schnelle Lieferung",so Hermenau weiter. "Wir freuen uns, Wagner Solar als neuen Vertriebspartner in unserem Partnernetzwerk gewonnen zu haben und auf die kommende Zusammenarbeit." Über Huawei Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 194.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt über 96.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2.500 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich das größte europäische Forschungszentrum von Huawei. Im Bereich der Photovoltaik bietet Huawei intelligente PV-Lösungen, die auf mehr als 30 Jahren Erfahrung im Bereich der digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) basieren. Für eine optimale Stromerzeugung verbindet Huawei die neuesten IKT-Technologien mit der Photovoltaik und integriert KI und Cloud. PV Anlagen mit intelligenten O&M- und Netzunterstützungsfunktionen werden somit hocheffizient, sicher und noch zuverlässiger. Im Bereich Privat - und Gewerbekunden hat Huawei PV-Lösungen für höhere Erträge und aktive Sicherheit eingeführt. Weitere Informationen finden Sie auf https://solar.huawei.com/de oder auf Linkedin, YouTube, Facebook und Twitter. Pressekontakt: Saira Alam Marketing Manager Huawei Technologies Deutschland GmbH saira.alam@huawei.com https://solar.huawei.com/de Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications ist jetzt als SAP Endorsed App über den digitalen Marktplatz SAP® App Center verfügbar
Suse Linux AG - vor 1 Jahr

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - SUSE und SAP vertiefen ihre strategische Partnerschaft und geben Kunden so das Vertrauen, SAP-Lösungen noch schneller und effizienter bereitstellen zu können SUSE®, ein weltweit führender Anbieter echter Open Source-Innovationen, gab heute bekannt, dass SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=4070458750&u=https%3A%2F%2Fstore.sap.com%2Fen%2Fproduct%2Fdisplay-0000059520_live_v1%2FSUSE%2520Linux%2520Enterprise%2520Server%2520for%2520SAP%2520applications&a=SUSE+Linux+Enterprise+Server+for+SAP+Applications) jetzt eine von SAP empfohlene SAP Endorsed App ist und ab sofort über den digitalen Marktplatz SAP® App Center (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=119479700&u=http%3A%2F%2Fwww.sapappcenter.com%2F&a=SAP%C2%AE+App+Center) verfügbar ist. SUSE Linux Enterprise Server hat sich nachweislich im Einsatz bewährt, wurde von SAP getestet und hat infolge die SAP Premium-Zertifizierung erhalten. "SUSE baut die langjährige Partnerschaft mit SAP weiter aus und gibt Kunden so das Vertrauen, SAP-Lösungen schneller und effizienter einzuführen", sagt Paul Devlin, Chief Customer Officer bei SUSE. "SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications ist die führende Linux-Plattform für SAP HANA, SAP S/4HANA®-Lösungen und SAP NetWeaver®, zudem ist SUSE Linux Enterprise auch das Entwicklungsbetriebssystem für SAP HANA®. Wir sind stolz darauf, dass unsere Lösung die Auszeichnung als vertrauenswürdige SAP Endorsed App erhalten hat. Das wird dazu führen, dass wir unsere Kunden auf ihrer Transformationsreise hin zu einem intelligenten Unternehmen noch besser unterstützen können." Der Status als SAP Endorsed App für SUSE Linux Enterprise Server ist das Ergebnis langjähriger Partnerschaft, Innovation und der Wertschöpfung für gemeinsame Kunden. Die intensivierte Zusammenarbeit mit SAP umfasst die Arbeit an Kubernetes-Containern im Rahmen des Projekts "Gardener", einem von SAP geförderten Open Source-Projekt. Das Projekt adressiert die realen Anforderungen an die Verwaltung von Kubernetes-Services im Hyperscale-Bereich, unabhängig von der Infrastruktur. "Gardener" vereint Top-Spezialisten von SUSE und SAP im Bereich Container-Management, die die Entwicklung von Deployment-Tools und die Backend-Integration für On-Premises-Kunden unterstützen. "Innovationen im Rahmen des Ökosystems sind für die Vision von SAP und die Umsetzung des intelligenten Unternehmens von entscheidender Bedeutung", sagt Tom Roberts, Senior Vice President, Partner Solution Success bei SAP. "Daher freuen wir uns, dass SUSE für seinen SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications die Zertifizierung als SAP Endorsed App erhalten hat. Diese Anwendung wurde nach umfangreichen Tests und Benchmark-Vergleichen mit anderen Lösungen mit dem Premium-Zertifikat ausgezeichnet. SUSE ist ein vertrauenswürdiger, langjähriger Partner, der unser Engagement für Kunden teilt, und ich freue mich auf unsere gemeinsame weitere Zusammenarbeit." Mit den Technologielösungen von SUSE und SAP können Kunden ihre Geschäftsmodelle und -abläufe optimieren. Ein weltweit agierendes Unternehmen der Bau-, Konstruktions- und Fertigungsbranche verwendet seine SAP-Anwendungen beispielsweise dafür, seine 46.000 Mitarbeiter pünktlich und korrekt zu bezahlen. Durch die Implementierung der integrierten Hochverfügbarkeitslösung in SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications wurde eine Verfügbarkeit von 99,995 Prozent für die SAP HANA-Datenbanksysteme erreicht. In vier Jahren verzeichnete das Unternehmen nur zwei Stunden ungeplante Ausfallzeiten. Ein anderer Kunde, ein multinationales Unternehmen für Informationstechnologie, gestaltete seine Geschäftsprozesse neu, um die Qualität für Kunden, Partner und Mitarbeiter zu verbessern. Durch den Einsatz von SAP S/4HANA mit SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications reduzierte das Unternehmen die Anzahl der genutzten Anwendungen um 50 Prozent, verringerte die Schnittstellen in den Vertriebsprozessen um 90 Prozent und steigerte seinen E-Commerce-Umsatz um 150 Prozent. SUSE und SAP Endorsed Apps SAP Endorsed Apps sind Premium-zertifiziert von SAP (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=1324029426&u=https%3A%2F%2Fwww.sap.com%2Fpartner%2Fcertify-my-solution%2Fsoftware.html%23endorsed-apps&a=Premium-zertifiziert+von+SAP) und sorgen für zusätzliche Sicherheit durch tiefgehende Tests und Benchmark-Vergleiche mit anderen Lösungen. Endorsed Apps sind dafür ausgerichtet, Kunden einen herausragenden Mehrwert zu bieten. SUSE Linux Enterprise Server for SAP Applications 15 Service Pack 2 umfasst neue Funktionen zur Vereinfachung der Migration von SAP HANA- und SAP S/4HANA-Services auf Cloud- und Hybrid-Implementierungen durch die automatisierte Installation und Konfiguration des gesamten Software-Stacks, optimiert für Leistung und Ausfallsicherheit. Weitere Informationen über die Allianz von SUSE und SAP sowie die daraus resultierenden Lösungen für Kunden unter www.suse.com/sap (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=1912005289&u=http%3A%2F%2Fwww.suse.com%2Fsap&a=www.suse.com%2Fsap). Über SUSE SUSE ist weltweit führend auf dem Gebiet echter Open Source-Innovation und arbeitet gemeinsam mit Partnern, Communities und Kunden, um robuste Open Source-Softwarelösungen bereitzustellen und zu unterstützen. Die marktführenden Linux-, Kubernetes-, Container- und Cloud-Angebote von SUSE ermöglichen es Kunden, überall innovativ zu sein - vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zur Edge und darüber hinaus. SUSE bringt die "Offenheit" zurück in Open Source und Kunden haben so die Flexibilität, heute Herausforderungen im Bereich Innovation zu bewältigen und die Freiheit, ihre Strategie und Lösungen für morgen weiterzuentwickeln. Weitere Informationen: http://www.suse.com/ (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=3530334988&u=http%3A%2F%2Fwww.suse.com%2F&a=http%3A%2F%2Fwww.suse.com%2F). Zukunftsbezogene Aussagen Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung über zukünftige Erwartungen, Pläne und Aussichten des Unternehmens, einschließlich Aussagen, die die Wörter "Ziele", "Zielsetzungen", "wird", "glaubt", "geht davon aus", "plant", "erwartet" und ähnliche Ausdrücke enthalten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen und sollten mit Vorsicht gelesen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen Ergebnissen abweichen, einschließlich der Wettbewerbslandschaft, der Entwicklung von Kundengeschäften, der Abhängigkeit von Kundenbeziehungen, des Managements von Wachstum und Akquisitionen, der Möglichkeit unentdeckter Softwareprobleme, der Risiken der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und des wirtschaftlichen Abschwungs, des Preisdrucks und der Nutzbarkeit des Internets. Darüber hinaus stellen alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Ansichten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar, und diese Ansichten können sich ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Änderungen und sollten nicht so verstanden werden, dass sie die Ansichten des Unternehmens zu einem anderen Zeitpunkt als dem Datum dieser Pressemitteilung wiedergeben. SAP Forward-Looking Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995 festgelegt. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen "Securities and Exchange Commission" (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken. Copyright 2021 SUSE LLC. Alle Rechte vorbehalten. SUSE und das SUSE-Logo sind eingetragene Marken von SUSE LLC in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle Marken von Drittanbietern sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=994306069&u=http%3A%2F%2Fwww.sap.de%2Fcopyright&a=http%3A%2F%2Fwww.sap.de%2Fcopyright). Logo - https://mma.prnewswire.com/media/224623/suse_logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3054532-1&h=770177626&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3054532-1%26h%3D3430060446%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F224623%252Fsuse_logo.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F224623%252Fsuse_logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg) Pressekontakt: Sara Stephens sara.stephens@suse.com Original-Content von: Suse Linux AG, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Longhorn erweitert Kubernetes-native Speicherfunktionen zur Unterstützung von Edge-Bereitstellungen
Suse Linux AG - vor 1 Jahr

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - Bei Verwendung mit Rancher ermöglicht die neueste Longhorn-Version DevOps-Teams, persistente Datenmengen von Core-to-Cloud-to-Edge zu verwalten SUSE (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3047074-1&h=2613551054&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3047074-1%26h%3D1006018528%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.suse.com%252F%26a%3DSUSE&a=SUSE) ein weltweit führender Anbieter von Open Source-Innovationen und Eigentümer der Rancher-Container-Management-Plattform, freut sich heute über die Veröffentlichung von Longhorn 1.1. Longhorn war seit Oktober 2019 ein Sandbox-Projekt der Cloud Native Computing Foundation (CNCF). Seit der Einführung von Longhorn im Juni 2020 ist die Adoption um 235 % gestiegen und Longhorn hat sich zu einer tragenden Säule in der Kubernetes-Speicherlandschaft entwickelt. Mit dieser neuesten Version können Rancher-Anwender jetzt eine Kubernetes-native Speicherlösung in leistungsschwacher Hardware am Edge nutzen. Longhorn 1.1 ermöglicht DevOps-Teams die einfache Verwaltung von persistenten Datenmengen in jeder Kubernetes-Umgebung und bietet einen unternehmensgerechten, aber anbieterunabhängigen Ansatz für Cloud-nativen Speicher. Mit diesem neuesten Update können Rancher-Anwender ihre Edge-Umgebungen mit ARM64-Unterstützung, neuen Selbstheilungsfunktionen und einer verbesserten Leistungstransparenz, die Longhorn 1.1 bietet, noch stabiler machen. Gartner prognostiziert, dass bis 2025 drei Viertel der von Unternehmen generierten Daten am Edge erstellt und verarbeitet werden - außerhalb eines traditionellen zentralisierten Rechenzentrums oder einer Cloud. Das ist ein deutlicher Anstieg: 2018 waren es nur 10 Prozent. Mit Blick auf dieses Wachstum ermöglicht Longhorn 1.1 Entwicklern die sichere Erstellung von Anwendungen und die Speicherung von Daten in Edge-Umgebungen auf Geräten mit beschränkten Ressourcen. Was ist neu in Longhorn 1.1? Longhorn ist ein zu 100 % Open-Source-, Microservices-zentrierter und cloudnativer Speicher für Kubernetes-Bereitstellungen. Longhorn 1.1 bietet eine Vielzahl von neuen Funktionen und Verbesserungen für Enterprise DevOps-Teams, einschließlich: Robuster Kubernetes-nativer Speicher am Edge Longhorn 1.1 erweitert Kubernetes-native Speicherfunktionen, um Edge-Bereitstellungen zu unterstützen. Es wurde entwickelt, um Teams bei der zuverlässigen Speicherung von Daten zu unterstützen, selbst in den schwierigsten und ressourcenbeschränkten Umgebungen. Es bietet auch Unterstützung für ARM64 - eine der Funktionen, nach der die Community am häufigsten gefragt hatte. Effiziente Containerleistung vorantreiben Die Verbesserung der Effizienz steht bei den Anwendern der K8s-Community stets an erster Stelle. Longhorn bietet nun "ReadWriteMany"-Unterstützung über Container hinweg und gibt Entwicklern damit eine effiziente persistente Speicherlösung an die Hand, mit der Datenträger jederzeit über mehrere Container hinweg gelesen und geschrieben werden können. Im Gegensatz zu "ReadWriteOnce"-Methoden ermöglicht Longhorn 1.1 es Teams, Datenträgerspeicher zwischen verschiedenen Pfaden auf verschiedenen Knoten zu teilen. Verbesserte Transparenz und Betriebsunterstützung Longhorn 1.1 bietet bessere Einblicke und Funktionalitäten für die Speicherinfrastruktur einer Organisation. Mit der neuen integrierten Unterstützung für Prometheus haben Benutzer jetzt Echtzeit-Metriken für den Zustand ihres Speichers (Überwachung, Ressourcennutzung, Tracking usw.). Mit dieser Unterstützung für Prometheus haben Benutzer eine viel detailliertere Ansicht der Clusterleistung. Schließlich können Benutzer mit der neuen Unterstützung für CSI Snapshotter Backups über "kubectl'" erstellen/wiederherstellen. Verbesserte Funktionalität der Wartung Eine weitere Neuerung in Longhorn 1.1 sind die erweiterten Möglichkeiten zur Knotenwartung. Longhorn unterstützt jetzt Kubernetes-Drain-Operationen, um Anwendern bei der sicheren Durchführung von Knotenwartungen zu helfen. Longhorn 1.1 bietet auch die Möglichkeit, die vorhandenen Festplatten auf einem neuen Knoten zu erkennen, was eine bessere Betriebsumgebung für Cloud-Anbieter bietet. Erhöhte Widerstandsfähigkeit Ganz oben auf der Prioritätenliste steht für die meisten Unternehmen die Entschärfung von Netzwerkproblemen. Mit Longhorn 1.1 wurde eine neue Data-Locality-Funktion eingeführt, um die Ausfallsicherheit bei instabilen Netzwerkbedingungen (z. B. in Edge-Szenarien) zu erhöhen. Diese neue Fähigkeit hält eine Speicherreplik beim Workload selbst vor Ort und stellt sicher, dass der Zugriff auf den Speicher nie verloren geht, selbst wenn der Knoten vorübergehend die Netzwerkverbindung verliert. Longhorn 1.1 ist viel schlichter als andere Software-definierte Speicherlösungen, und zielt darauf ab, schnellen, zuverlässigen Speicher für die meisten Anwendungsfälle zu liefern, ohne den Ballast älterer Ansätze. Aktuelle Nutzer von Rancher können Longhorn einfach direkt aus dem Rancher-App-Katalog installieren. Longhorn kann außerdem kostenlos heruntergeladen und verwendet werden. Kunden, die Support benötigen, können ein Premium-Supportmodell mit denselben SLAs erwerben, die über die SUSE Support Services bereitgestellt werden. Es fallen keine Lizenzgebühren an, und die knotenbasierten Abonnementpreise halten die Kosten auf einem Minimum. Ressourcen - Erfahren Sie hier mehr über das Persistent Storage, Built with CNCF Sandbox Project Longhorn. - Technische Informationen zu Longhorn 1.1 finden Sie hier. - Erfahren Sie mehr über Rancher, die Kubernetes Managementplattorm von SUSE auf rancher.com. - Wären Sie an einer Rancher Zertifizierung interessiert? Besuchen Sie die Rancher Academy. Informationen zu SUSE SUSE ist weltweit führend auf dem Gebiet echter Open Source-Innovation und arbeitet gemeinsam mit Partnern, Communities und Kunden, um robuste Open Source-Softwarelösungen bereitzustellen und zu unterstützen. Die marktführenden Linux-, Kubernetes-, Container- und Cloud-Angebote von SUSE ermöglichen es Kunden, überall innovativ zu sein - vom Rechenzentrum über die Cloud bis hin zur Edge und darüber hinaus. SUSE bringt die "Offenheit" zurück in Open Source und Kunden haben so die Flexibilität, heute Herausforderungen im Bereich Innovation zu bewältigen und die Freiheit, ihre Strategie und Lösungen für morgen weiterzuentwickeln. Weitere Informationen finden Sie auf www.suse.com (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3047074-1&h=2271160299&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3047074-1%26h%3D3836060607%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.suse.com%252F%26a%3Dwww.suse.com&a=www.suse.com). Zukunftsbezogene Aussagen Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung über zukünftige Erwartungen, Pläne und Aussichten des Unternehmens, einschließlich Aussagen, die die Wörter "Ziele", "Zielsetzungen", "wird", "glaubt", "geht davon aus", "plant"" "erwartet" und ähnliche Ausdrücke enthalten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen und sollten mit Vorsicht gelesen werden. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener wichtiger Faktoren erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen Ergebnissen abweichen, einschließlich der Wettbewerbslandschaft, der Entwicklung von Kundengeschäften, der Abhängigkeit von Kundenbeziehungen, des Managements von Wachstum und Akquisitionen, der Möglichkeit unentdeckter Softwareprobleme, der Risiken der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie und des wirtschaftlichen Abschwungs, des Preisdrucks und der Nutzbarkeit des Internets. Darüber hinaus stellen alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Ansichten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar, und diese Ansichten können sich ändern. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Änderungen und sollten nicht so verstanden werden, dass sie die Ansichten des Unternehmens zu einem anderen Zeitpunkt als dem Datum dieser Pressemitteilung wiedergeben. Logo - https://mma.prnewswire.com/media/224623/suse_logo.jpg (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3047074-1&h=3437531639&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3047074-1%26h%3D4285803906%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F224623%252Fsuse_logo.jpg%26a%3Dhttps%253A%252F%252Fmma.prnewswire.com%252Fmedia%252F224623%252Fsuse_logo.jpg&a=https%3A%2F%2Fmma.prnewswire.com%2Fmedia%2F224623%2Fsuse_logo.jpg) Pressekontakt: Sara Stephens SUSE sara.stephens@suse.com Original-Content von: Suse Linux AG, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Alma, ein Unternehmen der Sisram Medical, präsentiert Alma Hybrid(TM): Das erste und einzige Gerät seiner Art kombiniert zwei leistungsstarke Laser-Wellenlängen mit der Ultraschalltechnologie IMPACT für beispiellose Ergebnisse bei Hautverjüngung und N
Alma - vor 1 Jahr

Nürnberg, Deutschland (ots/PRNewswire) - Alma (https://www.almalasers.com/), einer der fünf weltweit führenden Anbieter von energiebasierten medizinischen und ästhetischen Lösungen, stellte heute im Rahmen seiner weltweiten digitalen LIVE-Produktlancierung den neuen Alma Hybrid(TM) (https://youtu.be/cjSb3_BvZOg) vor. Die Veranstaltung wurde aus einem modernen Fernseh-Studio übertragen, welches extra für diesen Zweck am Hauptsitz des Unternehmens errichtet wurde. Alma Hybrid(TM) bietet durch eine Synergie aus drei Technologien unbegrenzte Variationen zur ablativen, nicht-ablativen sowie thermischen Hautverjüngung und Narbenbehandlung. Die überragenden Behandlungsergebnisse belegen die Kraft dieses Zusammenspiels aus drei wichtigen Energiequellen: - CO2 Laser - bietet eine optimale Mischung aus ablativen, koagulativen und thermischen Effekten für effiziente und hochpräzise fokussierte oder fraktionierte Laserbehandlungen. - 1.570 nm Laser - der leistungsstarker nicht-ablativer modulierter Faserlaser fördert durch seinen intensiven thermischen Effekt die Kollagenneosynthese, wobei die Epidermis intakt bleibt. - IMPACT zur transepidermalen Durchdringung - ist die patentierte Ultraschalltechnologie von Alma, mit deren Hilfe aktive Wirkstoffe und Kosmezeutika durch die Ablationskanäle über die epidermal-dermale Barriere hinaus tief in die Haut eingeschleust werden, um die Behandlungsergebnisse zu optimieren. Das Herzstück des Alma Hybrid(TM) ist das sogenannte HyGrid(TM): Der neuartige Applikator ProScan von Alma ermöglicht eine maßgeschneiderte Kombination aus beiden Laser-Wellenlängen und definiert so präzise das gewünschte Verhältnis aus Ablation bzw. Nicht-Ablation innerhalb des Behandlungsbereiches. Mit HyGrid(TM) können Ärztinnen und Ärzte die spezifischen Bedürfnisse jedes Patienten erfüllen, maßgeschneiderte Behandlungen anbieten und gleichzeitig die jeweilige Ausfallzeit präzise bestimmen. Zusätzlich zu den leistungsstarken Behandlungskombinationen unterstützt die intelligente Software des Alma Hybrid(TM) den Anwender dahingehend, dass sie komplexe individuelle Behandlungsparameter auf höchstem Niveau einfach an der intuitiven Benutzeroberfläche auswählen und einstellen können. "Der revolutionäre HyGrid(TM)-Modus ermöglicht es mir, das optimale Verhältnis zwischen ablativer CO2- und nicht-ablativer Laserbehandlung auf jeden Patienten hin anzupassen und so die Wirkung jeder einzelnen Laserwellenlänge zu maximieren. Das ist ein wesentlicher Fortschritt in Bezug auf individuell anpassbare Laserbehandlungen für verschiedene Hautzustände", erklärte Dr. Ofir Artzi, Vorsitzender der SCARS, der größten internationalen Konferenz zur Behandlung von Narben. "Wir sind sehr stolz darauf, mit Alma Hybrid für die "Magie hinter den Kulissen" zu sorgen, die es den Spitzenmedizinern ermöglicht, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung in vollem Umfang auszuschöpfen", erklärte Lior Dayan, CEO von Alma. "Dies ist ein Meilenstein für uns als Unternehmen, für alle medizinischen Fachkräfte, die das Lasersystem anwenden sowie für die Patienten, die von den beachtlichen Behandlungserfolgen profitieren werden." Informationen zu Alma Alma (http://www.almalasers.com/) ist ein weltweit führender Anbieter von Laser- und Lichtsystemen sowie Radiofrequenz-, Plasma- und Ultraschalltechnologie für die Bereiche medizinische Ästhetik, apparative Kosmetik und Chirurgie. Alma ermöglicht seinen Kunden, sichere und effektive Verfahren anzubieten und den Patienten und Kunden die modernsten und klinisch bewährten Technologien und Behandlungen zur Verfügung zu stellen. https://www.almalasers.com (https://www.almalasers.com/) Video -https://youtu.be/cjSb3_BvZOg (https://nam03.safelinks.protection.outlook.com/?url=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2FcjSb3_BvZOg&data=04%7C01%7Crakafet.sudri%40cision.com%7Cb49b5277d2cd484bfde308d874d702c5%7C887bf9ee3c824b88bcb280d5e169b99b%7C1%7C0%7C637387814145294084%7CUnknown%7CTWFpbGZsb3d8eyJWIjoiMC4wLjAwMDAiLCJQIjoiV2luMzIiLCJBTiI6Ik1haWwiLCJXVCI6Mn0%3D%7C1000&sdata=ooIWsoHXZPON2G4Y%2BzH1dB%2BIPYG8UdhDpmrukAq5E%2FI%3D&reserved=0) Pressekontakt: Christine Krieger Alma Lasers Tel. + 49 911 / 89 11 29-91 christine.krieger@alma-lasers.de Original-Content von: Alma, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1